Schädlingsbekämpfer
Der Mann gegen Plagegeister

Greven -

Einer muss den Job ja machen: Schädlingsbekämpfer haben alles andere als eine alltägliche Arbeit. Adolf Binnewies ist einer von ihnen.

Dienstag, 30.05.2017, 17:08 Uhr aktualisiert: 31.05.2017, 14:54 Uhr
Der Schädlingsbekämpfer im Einsatz: In einem Jalousiekasten haben Wespen ihr Nest gebaut. Adolf Binnewies (siehe auch kleines Foto) , durch einen Imkeranzug geschützt, versucht die Tiere umzusiedeln.
Der Schädlingsbekämpfer im Einsatz: In einem Jalousiekasten haben Wespen ihr Nest gebaut. Adolf Binnewies (siehe auch kleines Foto) , durch einen Imkeranzug geschützt, versucht die Tiere umzusiedeln. Foto: ros

Schädlingsbekämpfer? Das sind die Leute, die Ratten jagen und Kakerlaken vertreiben, oder? Gewiss. Aber das sind nur kleine Ausschnitte aus der ausgesprochen anspruchsvollen Tätigkeit. Denn Schädlingsbekämpfer haben alles andere als einen alltäglichen Job. Es ist ein Beruf, bei dem man sich durch Fortbildungen ständig auf dem Laufenden halten muss.

Adolf Binnewies weiß das genau. Gelernt hat der Reckenfelder Sanitärinstallateur. Als sein Ausbildungsbetrieb 1985 Konkurs anmelden musste, hörte er durch Mundpropaganda dass ein großer Schädlings-bekämpfungsdienstleister Mitarbeiter suche. Er bewarb sich, wurde genommen, war anfangs als Servicetechniker tätig, wurde später Serviceleiter und war auch für die Ausbildung der Mitarbeiter zuständig, wurde IHK-geprüfter Schädlingsbekämpfer. „Ich habe so viel gelernt und hatte meinen Spaß an der Arbeit, so dass ich mich im März 1993 selbstständig machte“, berichtet Binnewies; regelmäßige Schulungen gehören auch weiterhin zum Alltag in dem Beruf. So besitzt der Reckenfelder beispielsweise die Qualifikationen zum Erkennen von Schimmelpilzen und zum Sanieren von Schimmelschäden. Er hat die Sachkunde zum Beauftragten für Lebensmittelhygiene. Sauberkeit und Kontrollen im Gaststättengewerbe gehören unter anderem dazu. Als Sachkundiger zur Pflege und Schutz von Hornissen, Wespen und Hummeln darf er Nester umsiedeln.

Bekämpft werden von Binnewies Schädlinge aller Art, zum Teil auch Lästlinge. Im Winter werden eher Ratten und Mäuse bekämpft, in der warmen Jahreszeit Ameisen und Wespen. Vor allem während der Urlaubszeit steigt der Chef von inzwischen drei Mitarbeitern selbst öfter in den weißen Schutzanzug. Er freut sich über die Abwechslung zur Büroarbeit. Denn die ist, nicht zuletzt wegen der Vorschrift, alle Tätigkeiten ausführlich zu dokumentieren, ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Kundenberatungen und Angebotserstellung nehmen überdies viel Zeit in Anspruch.

„Ich habe immer noch Spaß an speziellen Herausforderungen“, hat Binnewies trotzdem nichts gegen knifflige Aufgaben, im Gegenteil.

Ein Beispiel: Manchmal muss der Schädlingsbekämpfer hoch hinaus, da muss man schwindelfrei sein. „Wenn zum Beispiel Tauben auf einem Kirchturm vergrämt werden müssen, muss ich dort mit einem Steiger hochfahren und dort die Spikes zum Ver-grämen anbringen“, berichtet Binnewies.

Aber wissen die Kunden, die sich melden, eigentlich überhaupt zwischen Nütz- und Schädlingen zu unterscheiden? „Nicht immer. Im Vorfeld klären wir das oft direkt am Telefon. So stehen Hummeln und Hornissen unter Artenschutz und dürfen nur mit behördlicher Genehmigung bekämpft oder umgesiedelt werden“, erläutert Binnewies die rechtlichen Vorschriften. Es hänge auch davon ab, wo sich ein Nest befinde und wie störend es sei. Andere Tierchen, die im Haus herumkrabbeln, lässt sich der 53-Jährige auch schon mal auf Klebestreifen in einer Schachtel schicken. Dann prüft er, um welch ein Insekt es sich handelt und kann entsprechende Maßnahmen anbieten.

Ein vielseitiger Beruf also. Doch da gibt sicher auch eklige Einsätze. „Ja, wenn eine Messi-Wohnung gereinigt werden oder bei Leichenfunden eine Desinfektion durchgeführt werden muss“, gesteht Binnewies.

Doch das sind Ausnahmen. „Das Alltagsleben eines Schädlingsbekämpfers ist immer wieder ausgesprochen abwechslungsreich“, versichert er.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4891045?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker