Brieftauben-Reisevereinigung
Karl Focke triumphiert gleich doppelt

Greven -

5659 Tauben hat die Reisevereinigung der Region bei ihrem letzten Alttaubenflug aufgelassen. Die Vögel von Karl Focke waren unter den Grevenern die schnellsten.

Donnerstag, 20.07.2017, 09:00 Uhr
Egon Asche: Vier seiner sechs Tauben holten einen Preis.
Egon Asche: Vier seiner sechs Tauben holten einen Preis.

Der zwölfte und vorletzte Alttaubenpreisflug der Brieftauben-Reisevereinigung Greven, Münster, Telgte, Lengerich, Emsdetten, Borghorst, Tecklenburgerland, Dülmen und Lüdinghausen fand am vergangenen Samstag statt. Der Start der insgesamt 5659 Tauben des Regionalverbandes 409, davon 2346 Tauben der Fluggemeinschaft Münster, Greven, Telgte und Lengerich erfolgte um 9 Uhr ab Parsberg/Bayern (437 Kilometer) bei sonnigen elf Grad und leichtem nordwestlichem Wind.

Die Siegertauben, das zweijährige Männchen und das vierjährige Männchen, landeten um 15:20:52 Uhr in Greven bei Züchter Karl Focke (Verein Emsbote Greven) auf dem Ausflugsbrett. Diese Tauben belegten nicht nur den ersten und zweiten Platz in der RV Greven gegen 333 Tauben, sondern auch den ersten und zweiten Platz in der Fluggemeinschaft (insgesamt 2346 Tauben) und im Regionalverband den achten und neunten Platz (5659 Tauben).

Den dritten Platz errang Egon Asche (Emsbote Greven). Er konnte beweisen, dass ein Taubenzüchter auch mit wenig Tauben eine überragende Leistung bringen kann. Von sechs gesetzten Tauben holten vier einen Preis.

Folgende Züchter konnten sich unter den ersten 30 Preisträgern platzieren:

1., 2., 8., 18., 21., 23. und 24. Karl Focke, Emsbote Greven; 3. Egon Asche, Emsbote Greven; 4., 6., 12., 13., 16. und 30. Klaus Stieneker, Heimkehr Saerbeck; 5., 7., 14., 22. und 28. Werner Grundel. Emsbote Greven; 9., 25., 26. und 29. H.+M. Hölscher, Heimkehr Saerbeck; 10. und 19. Ernst Winkler, Kehre Wieder Greven; 11. Josef Harlake, Reiselust Saerbeck; 15. Herbert Coersmeier, Heimkehr Saerbeck; 17. und 27. Frank Lehmkuhl Emsbote Greven; 20. Team Beumer/von Oy, Kehre Wieder Greven.

Das Einsetzen zum Endflug der Alttierreise ab Wels/Österreich (634 Kilometer) findet am Donnerstag, 22. Juli, statt. Auf diesem Flug wird die Gold-Medaille vom Verband deutscher Brieftaubenzüchter ausgeflogen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5020841?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker