Feuer im Grevener Hallenbad
Technischer Defekt war die Ursache

Greven -

Das Feuer im Untergeschoss des Hallenbades am vergangenen Sonntag wurde durch einen technischen Defekt verursacht. Das konnten Gutachter der Polizei ermitteln. Vermutlich hat ein Haartrockner in den Umkleidekabinen, die von den Fußballern in der Emsaue genutzt werden, den Brand verursacht.

Donnerstag, 20.07.2017, 19:31 Uhr aktualisiert: 20.07.2017, 19:56 Uhr
Am vergangenen Sonntag musste die Feuerwehr zu einem Brand im Kellergeschoss des Hallenbades ausrücken.
Am vergangenen Sonntag musste die Feuerwehr zu einem Brand im Kellergeschoss des Hallenbades ausrücken. Foto: Jens Keblat

Der Schaden, der durch den Brand direkt verursacht wurde, ist gering. „Der wird so bei 6000 Euro liegen“, sagte ein Sprecher der Kreispolizeibehörde. Aber: Ruß und Rauch drang auch in die Lüftungsanlage des Hallenbades ein. „Da kann schnell ein Schaden im fünfstelligen Bereich entstehen“, sagte der Polizeisprecher. Die Anlage werde derzeit noch untersucht.

Mehr zum Thema

Feuerwehreinsatz am HallenbadMassive Rauchentwicklung schreckt Passanten auf

...

 

Feuer in den Umkleiden unter dem Hallenbad

1/16
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Feuer in den Umkleiden unter dem Hallenbad Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat

 

Am Sonntag gegen 17.50 Uhr hatten Passanten die starke Rauchentwicklung bemerkt und den Notruf abgesetzt. Sofort waren sämtliche verfügbare Kräfte von Freiwilliger Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei angerückt. Der Brand konnte schnell gelöscht werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5023452?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker