Greven vor 25 Jahren
Der Engel auf dem Trecker

2014 ist Greven abgesoffen, klar. Aber vor 25 Jahren gab es ein Unwetter, das wahrlich auch nicht ohne war.

Sonntag, 23.07.2017, 08:00 Uhr
Vor 25 Jahren sorgte ein Unwetter für voll gelaufene Keller und eine überlastete Kanalisation.
Vor 25 Jahren sorgte ein Unwetter für voll gelaufene Keller und eine überlastete Kanalisation. Foto: Keblat/Stratmann/Herringslack

Trocken war es vor 25 Jahren, sehr trocken sogar. Der Sommer war heiß, Regen kam so gut wie gar nicht herunter. Bis – ja bis zum Freitag, 24. Juli. Da öffnete der Himmel seine Schleusen. Sintflutartige Regenfälle sorgten dafür, dass diverse Keller voll liefen und die Kanalisation mit den Wassermassen auch nicht mehr klar kam. Erinnert irgendwie an das Regenchaos von vor drei Jahren, als halb Greven nach sintflutartigen Regenfällen abgesoffen war.

Über sinkende Unfallzahlen in Greven freute sich vor 25 Jahren nicht nur die Polizei. 1989 krachte es auf Grevener Gebiet noch 983 Mal, im Jahr 1991 waren es nur noch 877 Unfälle. Zum Vergleich: Im Jahr 2016 zählte die Polizei für Greven 805 Unfälle.

Feuerwehrleute sind einiges gewohnt, bekommen viele schlimme Sachen zu sehen. Aber bei dem Unfall vor 25 Jahren auf der B 481 in Höhe der Abfahrt Reckenfeld kamen selbst sie ins Staunen. „Der Mann muss einen Engel gehabt haben“, waren sich Feuerwehrleute und Polizeibeamte einig, die als erste die Unfallstelle erreichten. Sie konnten es fast nicht glauben, dass der Landwirt lebend aus seinem Traktorwrack geborgen werden konnte. Der Sattelschlepper und der Traktor befuhren die B 481 in Richtung Emsdetten. Kurz nachdem der Trekkerfahrer den Abzweig nach Reckenfeld und die Gaststätte passiert hatte, setzte er zu einem Abbiegemanöver nach links an und wurde von einem Sattelzug voll erwischt. Der Traktor muss wohl nur noch ein Klumpen Schrott gewesen sein.

Auch vor 25 Jahren waren in Greven die Ferien ausgebrochen. Die Kinder waren jedenfalls gut beschäftigt, die Ferienkiste hatte zahlreiche Angebote. Unter anderem entstand dort, wo heute die Veranstaltungen von „Greven an die Ems stattfinden, ein selbst gebautes Wikinger-Lager. Mitten drin der damalige Ober-Wikinger und Bürgermeister Hubert Binder.

Peter Beckmann

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5025456?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker