Interview
Drei Fragen an: Manfred Schlüter, Künstler der Wellenbänke auf dem Emsdeich

Von Ihnen stammen die Wellenbänke. Sind sie zufrieden mit der Präsentation?

Sonntag, 03.09.2017, 15:01 Uhr aktualisiert: 04.09.2017, 20:00 Uhr

Schlüter: Ich bin sehr überrascht wie sich die Wellenbänke präsentieren. Optisch toll gelungen.

Sie haben noch einen zweiten Vorschlag im Spiel?

Schlüter: Ja, der liegt mir sehr am Herzen. Das ist der Webstuhl, ein Stahlobjekt mit 7,50 Meter als Landmarke vor dem Himmel.

Wir gucken hier gerade rüber auf die Textilfirma Biederlack. Das würde dazu passen?

Schlüter: Richtig, in diesem Objekt ist die geschichtliche Tradition der Stadt umgesetzt, die Weberei. Es endet in nach oben stehenden Händen. Die fleißigen Hände der ehemals dort arbeitenden Grevener Bürger. bn

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5122712?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker