Freibad Schöneflieth wird 50 Jahre alt
Diesmal ohne Rats-Wettschwimmen

Greven -

Nein, Bürgermeister Peter Vennemeyer ging nicht baden. Beim 50-jährigen Jubiläum des Freibads Schöneflieht ging dieser Kelch an ihm vorbei, den seine Kollen vor 50 Jahren leeren mussten.

Sonntag, 03.09.2017, 15:58 Uhr aktualisiert: 03.09.2017, 16:00 Uhr
Freuen  sich über das Jubiläum des Freibades: Die Mitarbeiter mit Bäderchef Martin Schröder (im gestreiften Badeanzug), dem ehemaligen Stadtdirektor Dr. Bernhard Schneider (M.), Bürgermeister Peter Vennemeyer (l.), Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Lüke (4.v.r.) und Aufsichtsratschef Dr. Uwe Meyer (2.v.r.).
Freuen  sich über das Jubiläum des Freibades: Die Mitarbeiter mit Bäderchef Martin Schröder (im gestreiften Badeanzug), dem ehemaligen Stadtdirektor Dr. Bernhard Schneider (M.), Bürgermeister Peter Vennemeyer (l.), Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Lüke (4.v.r.) und Aufsichtsratschef Dr. Uwe Meyer (2.v.r.). Foto: Günter Benning

Dr. Bernhard Schneider war dabei. Als der ehemalige Grevener Stadtdirektor 1967 an die Ems kam, wurde auch gleich das Freibad Schöneflieth eröffnet. Gestern feierte das Bad den 50. Geburtstag und Schneider (83) war mit seiner Frau Elisabeth eingeladen.

Bürgermeister Peter Vennemeyer, der sich im Urlaub die Kniescheibe ausgerenkt hat, zeigte sich erfreut, dass die ganz große Herausforderung an ihm vorbei gegangen war.

Bei der Eröffnung vor 50 Jahren, erinnerte er, „mussten der Rat und der Bürgermeister in Badehosen zum Wettschwimmen antreten.“

Das unterblieb beim Jubiläum, die Badegäste konnten ruhig ihre Bahnen ziehen. Am Jubiläumstag auch noch ganz kostenlos.

Auch vor dem Freibad Schöneflieth, erinnerte Vennemeyer, gab es an der Ems bereits ein Freibad: „Aber das wurde mit Flusswasser gespeist, das nur über eine Kohlefilter ging.“ Irgendwann war die hygienische Qualität dieses Plümpsbeckens niemandem mehr zuzumuten und es gab Ärger mit den Aufsichtsbehörden.

Jahrelang wurde dann an dem neuen Freibad geplant. Vennemeyer: „Es war ein Mammutprojekt von sieben Jahren.“ Die Kosten stiegen beim Bau von zunächst geplanten 700 000 auf 1,3 Millionen. Deutsche Mark, versteht sich.

Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Lüke, unter deren Regie das Bad seit Mitte der 90er Jahre läuft, begrüßte auch ihren Vorgänger Egon Koling: „Sie sind ein häufiger Besucher – mit ihren Enkelkindern.“ Koling soll, als die Stadtwerke das Bad von der Stadt übernommen haben, den Schwimmmeister Martin Schröder gefragt haben, ob die grauen Absperrungen an den Umkleiden wohl „ein Hühnerstall“ seien. Ihm verdankt das Freibad Schöneflieth jedenfalls die zahlreichen Farbtupfer.

Martin Schröder, der Leiter der Grevener Bäder, zeigte sich im Gespräch zufrieden mit der bisherigen Saison. Den September nicht mitgerechnet liege die Besucherzahl auf dem Vorjahresniveau (2016: 57497, 2017: 59252). Eigentlich sollte das Bad am Sonntag schließen, möglicherweise öffnet es wegen guter Wetterprognosen noch länger – wie im vergangenen Jahr. Der stärkste Besuchertag war übrigens im vergangenen Jahr am 20. Juli (2314), in diesem Jahr am 27. Mai (2435). Der schwächste im Vorjahr am 16. Mai (129), in diesem Jahr am 12. August (105).

Zum Bad gehören viele Erinnerungen. Zum Beispiel an den Bademeister Franz (Tutti) Agnischock. Bürgermeister Vennemeyer: „Da waren die Schwimmkurse immer getrennt – einer für Jungen, einer für Mädchen.“

Das Freibad Schöneflieth wird 50

1/9
  • Das Freibad Schöneflieth wird 50: Dr. Bernhard Schneider und Martin Schröder.

    Foto: Günter Benning
  • Das Freibad Schöneflieth wird 50:

    Foto: Günter Benning
  • Das Freibad Schöneflieth wird 50: Bäderchef Martin Schröder.

    Foto: Günter Benning
  • Das Freibad Schöneflieth wird 50: Elisabeth und Dr. Martin Schneider.

    Foto: Günter Benning
  • Das Freibad Schöneflieth wird 50:

    Foto: Günter Benning
  • Das Freibad Schöneflieth wird 50: Geschäftsführerin Andrea Lüke.

    Foto: Günter Benning
  • Das Freibad Schöneflieth wird 50: Bäderchef Martin Schröder.

    Foto: Günter Benning
  • Das Freibad Schöneflieth wird 50: Bürgermeister Peter Vennemeyer hält die Laudatio.

    Foto: Günter Benning
  • Das Freibad Schöneflieth wird 50:

    Foto: Günter Benning

  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5122716?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker