Kulturfrühstück in Reckenfeld
Programm voller Lieblingslieder

Reckenfeld -

Saxy Chants sind gar nicht sexy. Aber extrem musikalisch. Die Damen und Herren des Quintetts vergnügten beim Reckenfelder Kulturfrühstück.

Montag, 16.10.2017, 18:09 Uhr
Die Musiker aus Lingen waren vor Jahren schon mal zu Gast in Reckenfeld. Auch dieses Mal unterhielten sie ihr Publikum mit einer musikalischen Auswahl, die an Vielfalt nichts zu wünschen übrig ließ.
Die Musiker aus Lingen waren vor Jahren schon mal zu Gast in Reckenfeld. Auch dieses Mal unterhielten sie ihr Publikum mit einer musikalischen Auswahl, die an Vielfalt nichts zu wünschen übrig ließ. Foto: Axel Engels

Gemütlich frühstücken, sich dabei von sanften Saxofonklängen verwöhnen lassen, das machte am Sonntag der Kulturverein Reckenfelder Treff möglich, der zum Kulturfrühstück in den kleinen Saal des Deutschen Hauses eingeladen hat. Mit dem Saxofonquintett „Saxy Chants“ war eine Formation eingeladen worden, die vor Jahren schon bei einer Ausstellungseröffnung in Reckenfeld das Publikum verwöhnt hatte mit einer Reise quer durch Dixieland, Blues und Swing.

Für diesen Morgen hatten die Musiker aus Lingen ein vielschichtiges Programm zusammengestellt, bei dem jeder Besucher sein persönliches Lieblingslied wiederfinden konnte. Mit bekannten Songs wie der Titelmelodie der „Muppett Show“, einem spritzigen „Circling Dixie“ und natürlich dem „Entertainer“ von Scott Joplin startete das Quintett mit Astrid Helming, Augustinus Heile, Norbert Kahle, Anne Schneider und Christoph von Ehrlich als Stimmführer am Baritonsaxofon.

Wenn dann noch die Reise von Melodien aus der glitzernden amerikanischen Filmwelt mit „Deep River“ und einem exquisiten Arrangement der „Stars and Stripes“ weiter ging auf die irische Insel mit dem stimmungsvollen „Amazing Grace“ und einer irischen Tanzsuite, war das Publikum bestens unterhalten.

Natürlich durfte die Musik der „Beatles“ aus Liverpool nicht fehlen, so genoss man das sehr differenziert musizierte „Yesterday“. Mit einem melancholischen Tango verbreiteten die Musiker argentinisches Lebensgefühl im Saal, und am Ende verabschiedeten sich die Saxy Chants mit einem die Gemüter beruhigenden „Mr. Sandman“.

Die Premiere eines Kulturfrühstücks in Reckenfeld kann man nur als gelungen bezeichnen, so ein musikalischer Einstig in den Sonntag sollte bald wiederholt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5227024?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker