Jörg und Martin erzählen Kindern von Luther
„Wer singt, der betetet doppelt“

Reckenfeld -

Luther für Kinder, klar das geht. Vor allem wenn so ein erfahrener Kinderliedermacher wie Jörg Sollbach das anschaulich erzählt. Doch in erster Linie wurde in der Erlöserkirche gesungen, getanzt, gehüpft.

Sonntag, 22.10.2017, 16:54 Uhr aktualisiert: 23.10.2017, 16:28 Uhr
Jörg Sollbach und seine Handpuppe Martin veranschaulichten das Leben und Wirken Martin Luthers kindgerecht.
Jörg Sollbach und seine Handpuppe Martin veranschaulichten das Leben und Wirken Martin Luthers kindgerecht. Foto: ros

So kann man Kinder begeistern. Zwischendurch spielte Sollbach mit der Handpuppe Martin. Ließ diesen erzählen, was er als Kind und Erwachsener alles gemacht hat. Klar, ein Martin Luther kannte weder Schreibmaschine, Handys noch Computer, aber „Ich habe die ganze Bibel mit einer Feder geschrieben“ so die Handpuppe. Da staunten die Kinder, denn das man mit einer angespitzten Feder schreiben kann, das wussten viele der kleinen Besucher, die mit Eltern oder Großeltern kamen, nicht. „Wer singt, der betet doppelt“, so Jörg Sollbach und so wurde gesungen und die lange Polonaise durch die Kirche reichte einmal rund um die Bänke bis hin zum Altar. Organisiert hatten diese Aktion die beiden evangelischen Kindergärten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5238964?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker