Projekt Glasfaser:
Aufträge für Tiefbauarbeiten vergeben

Die Aufträge für die Tiefbauarbeiten sind vergeben, jetzt sind noch eine Reihe Feinplanungen erforderlich: Dann soll Reckenfelds Süden – also die Blöcke C und D und die Heimstättensiedlung – ans schnelle Internet angeschlossen werden.

Montag, 23.10.2017, 20:00 Uhr
Projekt Glasfaser:: Aufträge für Tiefbauarbeiten vergeben

„Wir sind auf einem guten Weg“, sagte Helge Buchheister, Pressesprecher von Unitymedia, die das Projekt Glasfaser für Reckenfeld verantwortet. Man könne zahlreiche Leerrohre nutzen, die von den Stadtwerken in den vergangenen Jahren bereits verlegt worden seien. „Da müssen noch Verträge abgeschlossen werden“, sagt er.

Für viele Hausanschlüsse und für einzelne Verteilerkästen müssten aber doch die Bagger anrücken. Wie schnell diese voran kämen, hänge natürlich sehr vom Wetter ab. Wie berichtet, wird das neue Unity-Media-Netz eine Internet-Geschwindigkeit von 400 Mbit/s ermöglichen, langfristig sollen sich die Geschwindigkeiten sogar im Gigabit-Bereich bewegen.

Insgesamt 30 bis 40 Prozent der Haushalte in dem fraglichen Gebiet nutzen das Angebot, informiert Buchheister. Aber selbstverständlich könnten sich Interessenten auch später noch ans Unitymedia-Netz anschließen lassen – wenn auch nicht mehr zu den Auftakt-Rabatten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5242085?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker