Manche Fusion erlebt
Bankteilhaber geehrt

Greven -

Die Volksbank ehrte nun stellvertretend einige langjährige Teilhaber. Alle Jubilare hatten jeweils noch bei den selbstständigen Volksbanken Greven, Altenberge und Nordwalde ihren Geschäftsanteil gezeichnet.

Mittwoch, 01.11.2017, 07:21 Uhr aktualisiert: 01.11.2017, 07:30 Uhr
Volksbank-Vorstand Andreas Hartmann (2.v.r.) mit den Jubilaren Heinz Huesmann-Ratermann, Hubert Kintrup und Josef Schmiemann (alle 60 Jahre Mitglied v.l.n.r.) stellvertretend für alle geehrten Jubilare.
Volksbank-Vorstand Andreas Hartmann (2.v.r.) mit den Jubilaren Heinz Huesmann-Ratermann, Hubert Kintrup und Josef Schmiemann (alle 60 Jahre Mitglied v.l.n.r.) stellvertretend für alle geehrten Jubilare. Foto: Volksbank

Alljährlich werden die Mitglieder der Volksbank Greven geehrt, die seit 60, 50 und seit 40 Jahren Bankteilhaber sind. Vorstandsmitglied Andreas Hartmann begrüßte im Namen des Gesamtvorstandes zahlreiche Jubilare, die der Einladung der Bank in den Grevener Öffentlichkeitsraum gefolgt waren. Andreas Hartmann ging laut Pressemitteilung in seiner Ansprache zunächst auf die Eintrittsjahre der Jubilare ein und nannte einige Eckdaten.

Alle Jubilare hatten jeweils noch bei den selbstständigen Volksbanken Greven, Altenberge und Nordwalde ihren Geschäftsanteil gezeichnet. Teil des Rückblicks waren daher auch die beiden Fusionen der heutigen Volksbank im Jahre 1977 zwischen Altenberge und Nordwalde und im Jahre 1992 mit Greven.

Vorstandsmitglied Hartmann stellte heraus, dass über 12 600 Mitglieder das Fundament der Volksbank Greven bilden und das große Vertrauen eine starke, genossenschaftliche Bank mit einer 130-jährigen Tradition hat wachsen lassen.

In diesem Jahr konnte Hartmann fünf Mitglieder für 60 Jahre, 58 Mitglieder für 50 Jahre und 185 Mitglieder für 40 Jahre Teilhaberschaft ehren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5256513?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker