Merken: Eggert stellt sein Buch im Rathaus vor
„Auf nach Fuestrup“

Greven -

Das Buch handelt von einem geheimnisvollen Ort in den Fustruper Bergen. Heinz-Ulrich Eggert hat die Geschichte ausgebaggert.

Mittwoch, 22.11.2017, 11:36 Uhr aktualisiert: 22.11.2017, 20:49 Uhr
Heinz-Ulrich Eggert.
Heinz-Ulrich Eggert. Foto: bn

Am Montag, 4. Dezember, hält Dr. Heinz-Ulrich Eggert von 18 bis 19.30 Uhr einen Vortrag über sein vor kurzem erschienenes Buch „Auf nach Fuestrup! - Katholische Jugendverbände im Bistum Münster: Der Fall des vergessenen Jugendzentrums in den Fuestruper Bergen (1929–2017)“.

Das Stadtarchiv lädt zu der Veranstaltung im großen Sitzungssaal des Grevener Rathauses ein. Am Beispiel des Jugendzentrums in den Fuestruper Bergen schildert Eggert die Entwicklung der katholischen Jugendverbände im Bistum Münster seit 1929. Sie war geprägt von jugendbewegtem Aufbruch, von nationalsozialistischen Gewalttaten und tiefgreifenden Veränderungen nach 1945. Heinz-Ulrich Eggert hat für sein wissenschaftliches Werk auch im Stadtarchiv Greven intensiv gearbeitet: Er recherchierte sowohl in Akten der amtlichen Überlieferung als auch in den Zeitungsausschnittssammlungen. Gerade diese Ergebnisse werden mit zahlreichen Fotos präsentiert. Eintritt ist frei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5306792?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker