Halbjahresprogramm 2018 für das Landhaus Rickermann
Programm wird vielfältiger

Reckenfeld -

Freunde von Folk, Country, Soul, Rock und Rockabilly kommen im nächsten Halbjahr im Reckenfelder Landhaus Rickermann wieder auf ihre Kosten. Das beweist das Programm, das Olaf Rickermann jetzt unter dem Motto „Rock‘n Roll im Landhaus“ vorgelegt hat. Es beschränkt sich keineswegs auf Rock und Rockabilly, sondern wird auch Freunde anderer Musikrichtungen begeistern.

Donnerstag, 28.12.2017, 06:57 Uhr aktualisiert: 28.12.2017, 07:00 Uhr
Stammgast im Landhaus: Die Good Night Folks aus Greven bürgen für ein volles Haus.
Stammgast im Landhaus: Die Good Night Folks aus Greven bürgen für ein volles Haus. Foto: Jannis Beckermann

Los geht es am 13. Januar mit einem Auftritt der Band „The Stokes“, die im vergangenen Herbst mit einem Auftritt im Ballenlager begeisterten. „Ein starker Abend“ lobte damals der Rezensent dieser Zeitung. Kevin Sheahan, Jörg Gleba und Roland Noack gelten vielen als eine der besten Irish-Folk-Bands außerhalb von Irland, und auch in Irland selbst haben die drei Musiker bei diversen Tourneen sehr viel Anerkennung geerntet.

Weiter geht das Programm im Landhaus am 20. Januar mit „Cat Lee Kind & his Cocks“, die mit schwermütigem Blues genauso begeistern wie mit krachendem Rock‘n Roll. Am 9. Februar tritt „Bridgeback“, eine Formation aus Grevener und Reckenfelder Musiker, mit Rock‘n Roll und Country Blues auf.

Am 10. Februar kommen dann die bekannten „Waltons“ aus Berlin, die Cow-Punk-Legende aus den 80er Jahren, die noch vor dem Mauerfall geheime Konzerte in der damaligen DDR gaben. Arte wird eine Dokumentation dazu 2018 ausstrahlen. Die Waltons inszenierten 1987 unter dem Namen „Gang of Wrath“ ein Requiem mit den Berliner Symphonikern in der Berliner Philharmonie. Die Band hat vor kurzem ein neues Album aufgenommen. Die Besetzung: John-Boy Walton: Gitarre/Leadvocal, Hatto Doc Walton: Bass/Vocal, Marlon Kid Walton: Drums/Vocal,

Am 10. März gastieren „The Ballroom Rockets“, die Rockabilly, Rhythm and Blues und Rock‘n Roll bieten, während am 17. März die „Good Night Folks“ aus Greven wieder ein Publikumsmagnet sein dürften. Erst Mitte Dezember spielte die Band zweimal vor ausverkauftem Haus bei Öppe in Greven. Hinnerk Willenbrink (Gitarre, Gesang, Mundharmonika), Christian „Piwi“ Pieper (Bass, Gesang), Martin Burgholz (Mandoline, Bouzouki, Banjo, Gitarre, Gesang) und Dirk van Aaken (Akkordeon, Piano, Bass Drum und Gesang) sind auch in Reckenfeld keine Unbekannten: Sie spielten schon im vergangenen Jahr im Landhaus.

Weiter geht es bei Rickermann am 7. April mit „Monster Groove“, eine Band, die den Soul und Funk der 70er Jahre neu interpretiert. Schlagzeuger Jens Kleinhuis, Detlev Otto (Gesang / Bass), Axel Ritt (Baritongitarre / Gesang) nennen ihre Musik „Deep Funk“ und „Heavy Soul“ und versprechen: „Zusammen ergibt sich eine einzigartige Mischung, die sowohl das Rock-Herz höher schlagen lässt, als auch den unwiderstehlichen Drang auslöst, seinen Arsch zu bewegen.“

Weitere Veranstaltungen bei Rickermann: am 25. April kommen „The Revolutionairs“ mit Rhyth‘m & Blues und Rockabilly, Am 24. Mai treten „Luiz Fireball and the good locking Boys“ auf, am 2. Juni ist King Porter zu Gast, und am 16. Juni, kommen 44 Shakedown.

Außerdem werden bei Rickermann wieder Tanzkurse angeboten, und zwar am 20. Januar, 10. März und 16. Juni jeweils von 16.30 Uhr bis 19 Uhr.

Zum Thema

Einlass für die Konzerte ist um 20 Uhr, gespielt wird etwa ab 21 Uhr. Infos: ' 0 25 75 / 22 03.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5383094?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker