Zum Thema:
Klimaziele

Greven hat seit 2010 ein Klimaschutzkonzept. Damals hat der Rat verbindliche Ziele festgelegt, die die Stadt erfüllen will, um den Kampf gegen den Klimawandel zu unterstützen. Das markanteste: Der Ausstoß von CO soll im Vergleich zum Basisjahr 2008 bis 2030 um 20 Prozent gesenkt werden. Das bedeutet aber : Es muss weniger klimaschädliche Energie verbraucht werden, entweder durch Energiesparen oder durch den Einsatz von CO²-neutraler Sonnen-, Erd-, Bio- oder Windenergie.

Mittwoch, 27.12.2017, 23:00 Uhr

Die Stadt hat in den vergangenen Jahren schon eine Reihe von Maßnahmen unternommen, um dieses Ziel zu erreichen. Unter anderem werden den Bürgen Thermografie-Aktionen als Vorbereitung zu einer besseren Dämmung der Häuser angeboten. Das Freibad und das Marienschulzentrum wird mit der Abwärme einer Biogasanlage geheizt. Die Stadtwerke versorgen den Flughafen mit Nahwärme aus Bioabfällen, die in der Goldenen Mühle erzeugt wird. Aber auch eine energieeffiziente Sanierung und besseres Energiemanagement der öffentlichen Gebäude gehört in dieses Maßnahmenpaket. Damit das klappt, wurde eigens ein Klimamanager eingestellt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5383109?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker