Kommentar
Vorbildlich

Die Pläne von Stadt und Stadtwerken, die vielen öffentlichen Gebäude in der Innenstadt künftig mit Erdwärme zu heizen, ist zukunftsweisend – nicht nur, weil so CO²- Ausstoß vermieden wird. Ganz wichtig ist die Vorbildfunktion. Wenn die Bürger sehen, dass eine Nahwärmeversorgung mit erneuerbarer Energie genauso zuverlässig funktioniert wie der eigene Gasbrenner im Keller, bekommen sie Zutrauen zu dieser Art der Wärmeversorgung. Das Sonnenenergie-Projekt für den Grevener Süden oder auch kleine Systeme, die mit Holzpellets oder Biogas laufen, bekommen so eine Chance bei Sanierung und Neubau. Und das ist unabdingbar, wenn der Klimawandel begrenzt werden soll. Zwei Drittel der Energie, die in Privathaushalten verbraucht wird, wird nach Angaben des Umwelt-Bundesamtes einzig dazu benötigt, die Stuben warm zu kriegen. Diese Energie stammt meist aus Gas und Öl und schädigt das Klima. Das muss sich ändern – und zwar schnell.

Mittwoch, 27.12.2017, 23:00 Uhr
 
  Foto: Günter Benning

Monika Gerharz

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5383111?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker