Ernährungs-Erziehung
Wenn gesund auch lecker ist

Reckenfeld -

Mit der Erziehung zur gesunden Ernährung kann man nicht früh genug beginnen. In der Tageseinrichtung „Villa Kunterbunt“ legt man deshalb großen Wert auf gesundes Essen, und so steht für die Kinder immer mundgerecht geschnittenes Obst und Gemüse parat.

Mittwoch, 17.01.2018, 15:00 Uhr aktualisiert: 17.01.2018, 16:00 Uhr
Spaß am Frühstückstisch: Wenn Emma Claer ihr Wurstbrot mit einem lustigen Gemüsegesicht dekoriert, ist es noch einmal so gesund und lecker – findet jedenfalls Matthias Grip und belegt sein Käsebrot mit Tomaten und Kresse.
Spaß am Frühstückstisch: Wenn Emma Claer ihr Wurstbrot mit einem lustigen Gemüsegesicht dekoriert, ist es noch einmal so gesund und lecker – findet jedenfalls Matthias Grip und belegt sein Käsebrot mit Tomaten und Kresse. Foto: Rosemarie Bechtel

Damit die Kinder noch mehr Hintergrundwissen bekommen, nahmen jetzt 22 angehende Grundschulkinder ein Jahr lang an einem „Ernährungsprojekt Kinder“ teil. Zum Abschluss der Aktion erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde.

Es waren spannende zehn Nachmittage, bei denen die Kinder viel über Lebensmittel erfuhren. Immer mit dabei: die Handpuppe Micky. Denn Micky weiß genau, was gesund oder ungesund ist – und die Kinder haben von ihm gelernt. Ein Beispiel? „Besser als gekaufte Limonade ist eine selbst gemachte Apfelschorle“, weiß ein Mädchen.

Die Handpuppe wurde von der Ernährungsberaterin Rita Mrozek geführt, die die Kinder mit ihren Aktionen zur gesunden Ernährung begeisterte. Gemeinsam mit den begleitenden Erzieherinnen Manuela Baumkötter und Isabell Thiemann wurde gekocht und gebacken. Diese Rezepte wurden beim monatlichen gemeinsamen Frühstücken mit allen Kindern in den Gruppen nachgekocht. Durch die Projektkinder gab es so einen Transfer des Wissens über die Ernährung in die Gruppen.

Doch nicht nur das. Die Kinder erfuhren auch, woher das Brot kommt und wie Brot und Brötchen hergestellt werden. Getreideflocken und Teemischungen wurden von den Kindern selbst hergestellt.

Zum Abschluss der Aktion konnten sich jetzt am Vater-Kind-Tag alle interessierten Kinder und Väter anschauen, was die angehenden Schulkinder alles gelernt haben. Da gab es die Ernährungspyramide und Ratespiele wie „Wieviel Zucker steckt in der Limo?“ Ein Anziehungspunkt war auch die Cafeteria, in der Obst und Gemüse für ein gesundes Frühstück parat standen. Emma Claer hatte sich ein so tolles Frühstücksgesicht auf ihr Brot gelegt, dass man die Schnitte am liebsten gleich gefrühstückt hätte. Dass Obst, abwechslungsreich auf einen Spieß gesteckt, doppelt so gut schmeckt, merkte man ebenfalls einigen Kindern an. Eine erfolgreiche Aktion, die Kinder auf einen gesunden Weg führen kann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5430394?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker