JHV der Wanderfreunde
Dickes Plus in der Kasse

Greven -

In der vergangenen Woche trafen sich die Wanderfreunde Greven zu ihrer Jahreshauptversammlung. Sie können sich über ein dickes Plus in der Vereinskasse freuen.

Mittwoch, 24.01.2018, 17:45 Uhr aktualisiert: 24.01.2018, 17:50 Uhr
Bei den Wahlen blieb der Vorstand der Wanderfreunde unverändert.
Bei den Wahlen blieb der Vorstand der Wanderfreunde unverändert. Foto: Pf

Der Vorsitzende Erich Mathys begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder.

Schriftführerin Gaby Heinrich gab einen kurzweiligen Überblick über das abgelaufene Jahr. Höhepunkte des zurückliegenden Jahres waren unter anderem die viertägige Radtour nach Bad Bentheim sowie die einwöchige Fahrt in den Bayrischen Wald. Auch der eigene IVV Wandertag im April war sehr gut verlaufen. Danach legte der Kassierer Manfred Gerdemann die Finanzen des Vereines ausführlich dar. Gegenüber dem Vorjahresendergebnis gab es ein dickes Plus in der Kasse so dass der Verein finanziell gut aufgestellt ist. Dem Kassierer wurde durch die Kassenprüfer eine tadellose Kassenführung bescheinigt. Sie baten um Entlastung des Kassierers, die einstimmig erfolgte.

Bei den im Anschluss daran durchgeführten Wahlen einiger Vorstandsmitglieder gab es keine Veränderungen. Nach den Wahlen wurden noch einige Neuerungen besprochen. So finden die Abfahrtszeiten des Busses bei Fahrten zu IVV Wandertagen wieder um 6.45 ab Pizzeria Etna in Reckenfeld sowie 7 Uhr ab Rathausplatz in Greven statt und nicht wie in 2017 um 7.45 oder 8 Uhr.

Da der Verein ein Plus in der Kasse erwirtschaftet hatte, soll ein Teil davon durch Zuschüsse bei Veranstaltungen den Mitgliedern wieder zugutekommen. Auch der 36. internationale Wandertag am 29. April wirft schon seine Schatten voraus, es haben sich bereits sieben Busse angemeldet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5453299?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker