So., 11.03.2018

Jahresversammlung der Frauengemeinschaft Schmedehausen Vereinsfahne restauriert

Das Führungsteam der FG, die Jubilare Anneliese Reismann, Gabriele Hennigfeld, Mathilde Hovemann, Luzia Berkenheide und Kaplan Ralf Meyer vor der frisch restaurierten Vereinsfahne.

Das Führungsteam der FG, die Jubilare Anneliese Reismann, Gabriele Hennigfeld, Mathilde Hovemann, Luzia Berkenheide und Kaplan Ralf Meyer vor der frisch restaurierten Vereinsfahne. Foto: FGS

Schmedehausen - 

Die Frauengemeinschaft Schmedhausen-Hüttrup besetzt Posten neu. Und hat ihre Vereinsfahne auf Vordermann gebracht.

Die Frauengemeinschaft Schmedehausen-Hüttrup traf sich zur Jahreshauptversammlung im Restaurant „Haus Eltingmühle“. Die erste Vorsitzende Hildegard Brockötter konnte an diesem Nachmittag 40 Frauen begrüßen.

Sie bedankte sich bei Kaplan Ralf Meyer, der Grußworte der Martinus-Gemeinde überbrachte.

Schriftführerin Hedwig Schulze Beckendorf erinnerte an die vielfältigen Aktivitäten im Jahr 2017. Da die in diesem Jahr turnusgemäß aus dem Vorstand ausscheidende zweite Vorsitzende Ingrid Huckenbeck nach zwölf Jahren ehrenamtliche Tätigkeit nicht mehr für den Vorstand kandidieren konnte, wurde Ursula Horstmann von der Versammlung als Nachfolgerin gewählt.

Ebenso traf es auch Claudia Brockötter nach zwölf Jahren Tätigkeit als Beisitzerin. Sie machte Platz für Tanja Regusiak. Hildegard Brockötter bedankte sich bei den beiden Damen für die geleistete Mitarbeit im Leitungsteam der Frauengemeinschaft. Als zweite Beisitzerin wurde Gisela Lübeck neu in das Team gewählt. Hedwig Schulze Beckendorf stand als Schriftführerin ebenfalls zur Wahl und wurde für vier weitere Jahre in ihrem Amt bestätigt. Schließlich wurden noch zwei neue Kassenprüfer für die nächsten zwei Jahre ernannt: Susanne Arenskötter und Monika Laakmann.

Hildegard Brockötter freute sich der Versammlung Doris Reinker und Annette Dietrich als neuer Gemeinschaftsmitglieder vorstellen zu können.

Auf einen längeren Zugehörigkeitszeitraum konnten dagegen folgende Frauen zurückschauen: Anneliese Reismann und Antonia Schulze Beckendorf wurden für 60 Jahre Mitgliedschaft, Luzia Berkenheide für 40 Jahre und Mathilde Hovemann sowie auch Gabriele Hennigfeld für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Das Vorstandsteam konnte der Versammlung die restaurierte Vereinsfahne präsentieren. Diese wurde in den letzten Monaten aufwendig repariert, so dass die Stickereien jetzt wieder sauber und ordentlich das Motiv darstellen und wieder für Jahre hält.

Nach der Besprechung des Jahresprogramms für 2018 berichtete Kaplan Ralf Meyer über seinen Weg zum Priestertum – eigentlich hatte er Mathematik- und Physik studieren wollen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5580874?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F