So., 11.03.2018

Greven vor 25 Jahren Über verpasste Busse und Ex-Sozis

Roland Post saß für die ProG im Rat. Aber: Der Mann war früher ein Sozi.

Roland Post saß für die ProG im Rat. Aber: Der Mann war früher ein Sozi. Foto: WN Archiv

Was kann nicht alles passieren, ohne Handy. Da bleiben einfach Kinder auf der Autobahn stehen. Unser Blick in die Vergangenheit zeigt es.

Liebe Kinder: Ihr müsst jetzt ganz tapfer sein. Es folgt jetzt eine ganz grausame Geschichte. Eine Geschichte aus Zeiten, in denen es noch keine Handy gab. Ja, ihr habt richtig gelesen. So war das früher nun mal. Es gab keine Handys, kein Facebook, kein WhattsApp. Unvorstellbar, aber die Menschen haben trotzdem überlebt – wenn auch nicht ganz so komfortabel, wie man bei der folgenden Geschichte sieht. Denn zu dieser Zeit, also vor 25 Jahren, hat ein Bus aus Hamburg auf einem Rastplatz bei Greven gehalten, um den Fahrgästen ein menschliches Bedürfnis zu ermöglichen. Und als der Fahrer wieder los fuhr, hatte er ein 14-jähriges Mädchen vergessen. Der Bus fuhr ohne sie nach Köln ab. Tja, da kommt jetzt das Handy ins Spiel, das es damals nicht gab. Die Polizei versuchte den Unternehmer zu erreichen, sie versuchte Kollegen in Köln zu verständigen – alles erfolglos. Der Busfahrer konnte nicht verständigt werden. Was mit dem armen Mädchen passiert ist? Dies verschwiegen die Kollegen von damals.

Das auch in Greven vor 25 Jahren die neue Postleitzahl eingeführt werden sollte, wurde an dieser Stelle schon berichtet. Aber jetzt bemerkte man plötzlich, dass das gar nicht so ohne ist. Denn in Greven 1 und in Greven 2 (Reckenfeld) gab es einige gleichlautende Straßennamen. Und die mussten geändert werden. So wurde aus der Bahnhofstraße die Alte Bahnhofstraße, aus der Grevener Straße die Grevener Landstraße und so fort.

Roland Post? Das ist doch der Mann, der mal als Vertreter der Pro-G im Rat saß. Jau, stimmt. Aber: Der Mann war auch mal ein Sozi – und zwar der Obersozi in Greven. Dazu wurde er vor 25 Jahren gewählt und löste damals Walter Lichterbeck ab. Was den roten Roland aus der SPD herausgetragen hat? Die Groko wird nicht der Anlass gewesen sein. Die gab‘s damals ja noch nicht.

Stillstand auf dem Kirchturm“ titelte unsere Zeitung vor 25 Jahren. Tja, auch schon damals gingen nicht alle Uhren richtig – genau wie beute. War wohl doch früher nicht alles besser, oder? Peter Beckmann



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5578372?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F