Funklöcher
Handy-Empfang ist Glückssache

Reckenfeld -

Telefonieren oder mit dem Handy surfen? „Da muss ich schon auf die Straße raus“, sagt Gabriele Oestermann. „Ihre“ Weserstraße nennt sie „ein richtiges Funkloch. Die Reckenfelderin ist Kundin der Telekom – kann deren Dienste aber „so gut wie nie“ in Anspruch nehmen. Zumindest zuhause nicht.

Samstag, 07.04.2018, 07:00 Uhr
  Die Vielzahl der Rückmeldungen lässt den Schluss zu, dass es in Reckenfeld massive Empfangsprobleme gibt. Betroffen sind alle drei Netze und besonders Nutzer, die in in den Randbereichen der Blöcke wohnen.
  Die Vielzahl der Rückmeldungen lässt den Schluss zu, dass es in Reckenfeld massive Empfangsprobleme gibt. Betroffen sind alle drei Netze und besonders Nutzer, die in in den Randbereichen der Blöcke wohnen. Foto: Ann-Kathrin Schriever

Vielen Nachbarn in der Straße gehe es ähnlich, sagt sie. Sie hat eine Vermutung, woran das liegen könnte: „Seitdem der zweite Sendemast weg ist, ist es schlechter.“ Worauf sie anspielt: Am Grünen Grund wurde 2015 ein alter gegen einen neuen Sendemasten getauscht. Das neue Exemplar wird von allen drei Netzbetreibern genutzt. Es gibt aber noch weitere im Ort.

Marcel Grass macht ebenfalls die neu installierte Technik (die eigentlich mehr Tempo bringen sollte) verantwortlich: „Um es kurz zu fassen, sind seit der Errichtung des neuen Sendemasten sämtliche Netze sehr schwach. In Richtung Emsdetten wird es schlagartig besser. UMTS und LTE sind dort sehr gut vertreten, in allen drei Netzen (Telekom,Vodafone und O2)“.

Kunden wie Gabriele Oestermann und Marcel Grass hatte möglicherweise Verkehrsminister Andreas Scheuer im Sinn, als er vor einigen Tage ankündigte, Gespräche mit den Netzanbietern führen zu wollen, weil der mobile Handy-Empfang für ein Industrieland zu wünschen übrig lasse. Und noch eins: Bürger sollten die Möglichkeit erhalten, Funklöcher per App zu melden. Wie eigentlich – wenn man doch im Funkloch steckt? Aber das nur am Rande . . .

Unsere Redaktion nahm das zum Anlass, die Reckenfelder zu fragen, wie es um den Handyempfang im Ortsteil bestellt ist. Das Ergebnis: offenbar richtig schlecht. Nach einem entsprechendem Aufruf in der Facebook-Gruppe „Wir sind Reckenfeld“ gab es dutzendweise Rückmeldungen. Der Reckenfelder Roland Arndt fasste die Vielzahl der Meldungen passend zusammen: „Ich glaube es ist einfacher zu schreiben, wo Empfang ist, das geht schneller.“

In der Tat: Die große Zahl der gemeldeten Funklöcher deutet auf ein massives Problem in Reckenfeld hin. Betroffen sind Kunden aller drei großen Mobilfunknetze. Am wenigsten schlimm scheint die Situation für Telekom-Kunden zu sein, wie Michelle Hohn meint: „Abgesehen von Telekom hat man fast nirgendwo Netz.“ Ganz anders werden das vermutlich jene beurteilen, die mit eben diesem Netz besonders große Probleme haben. Die Vielzahl magenta-farbener Punkte in der Karte zeigt, dass dies nicht gerade wenig sind.

Aus der Ortsmitte und dem Reckenfelder Osten (Bahnhof / Grüner Grund) gab es auffallend wenig Rückmeldungen: nämlich keine, dafür umso mehr aus den Blöcken. Peter Wieskötter fasst seine Erfahrungen so zusammen: „Telekom Internet: Großraum Dorfmitte bis zum Bahnhof und Richtung Emsdetten ist es super mit bestem LTE-Empfang. Je weiter man Richtung Greven kommt, etwa ab Jägerweg Kreisel, und je weiter man im Block A und Block B eintaucht, wird es schlechter bis gar nicht mehr zumutbar.“

Je weiter am Ende einer Straße man also wohnt, desto größer ist offenbar die Gefahr, in ein Funkloch zu geraten. Das bestätigten sehr viele Reckenfelder. Sie können ihr Mobilgerät häufig nur als Briefbeschwerer nutzen, aber eben nicht als Telefon oder mobiles Internet-Gerät. Verbindungen brechen ab oder kommen gar nicht zustande. Das Verschicken von Mails oder anderer Nachrichten mit größeren Anhängen wird zur Geduldprobe. „Mobiles Surfen in Reckenfeld?“ fragt eine Nutzerin – und liefert die Antwort gleich mit: drei Lach-Smileys. Mit anderen Worten: Vergiss es!

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5642032?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker