Di., 17.04.2018

Firmen-Porträt D.W. Werbung Werbung ist ihr Business

Daniel Wipprecht (links) und Marcel Peselmann leiten das Unternehmen mit 27 Mitarbeitern.

Daniel Wipprecht (links) und Marcel Peselmann leiten das Unternehmen mit 27 Mitarbeitern. Foto: Pia Weinekötter

Greven - 

Mit Werbung kennt er sich aus und das bereits seit fast einem Vierteljahrhundert. Schon während seiner Ausbildung zum Werbekaufmann legte Daniel Wipprecht den Grundstein für sein Unternehmen D.W. Werbung.

Von Pia Weinekötter

Von der elterlichen Garage an der Grevener Königstraße aus belieferte der heute 43-Jährige viele Grevener Handwerksbetriebe mit Firmenschildern.

„Und viele Unternehmen aus der Zeit zählen auch heute noch zu unserem Kunden“, freut sich der Inhaber. Seit den Anfängen 1994 entwickelte sich D.W. Werbung rasant weiter. 1996 folgte der Umzug in die Büro- und Betriebsräume an der Emsdettener Straße. 1999 der Bau der rund 400 Quadratmeter großen Halle Zum Wasserwerk.

Die Expansion ging weiter: neue Mitarbeiter wie Drucker, Grafiker, Werbekaufleute, Monteure, Metallbauer und auch Kunststoffverarbeiter gehörten bald mit zum D.W. Team. 2007 war es dann an der Zeit, „die Expansion auf mehrere Schultern zu verteilen“. Das Unternehmen wurde neu strukturiert und seitdem ist auch der Siebdrucker und Mediengestalter Marcel Peselmann in der Geschäftsführung tätig. Der 36-Jährige aus Spelle zeichnet besonders für den Digitaldruck-Bereich verantwortlich.

2009 bündelte das D.W.-Team mit einem großzügigen Neubau an der Mergenthaler Straße 33 auf einer Fertigungsfläche von über 2000 Quadratmetern seine Kompetenzen und legte die beiden Geschäftszweige Buchstabenbau – seit 2003 in Westerkappeln – und das Grevener Kerngeschäft Werbetechnik, Digitaldruck und Messesysteme zusammen.

Wichtig war und ist Wipprecht dabei: „Wir produzieren fast alles selbst, so können wir unseren Kunden immer unseren hohen Qualitätsstandard und enge Liefertermine garantieren.“ Heute sind inklusive Geschäftsführung 27 Mitarbeiter im jungen D.W.-Werbung-Team („Durchschnittsalter etwa 30 Jahre“) beschäftigt – Tendenz steigend: Die Auszubildenden zum Schilder- und Lichtreklamehersteller der vergangenen Jahre wurden fast immer übernommen. „Und aktuell suchen wir noch einen Auszubildenden zum 1. August“, wirbt Wipprecht. Denn die Zeichen stehen immer noch auf Expansion und „die größte Herausforderung, die wir im vergangenen Jahr gemeistert haben, war es sicherlich, die anfallende Arbeit mit dem bestehenden Personalstamm so gut zu bewältigen“, findet Wipprecht lobende Worte für sein Team.

Und die Aufgabengebiete sind vielseitig: beispielsweise Buchstabenbau, Leuchtkästen, Pylone, Werbetafeln, Fassadenverkleidung oder auch Fahrzeugbeschriftungen im Bereich der Werbetechnik. Banner, Poster, Fahnen oder auch Folienaufkleber im Bereich des Digitaldrucks. Und die Gestaltung von individuellen Messe-Auftritten mit Pop-up-Ständen, Theken, Aufstellern, Faltwänden usw. im dritten D.W.-Standbein, den Messesystemen.

Entsprechend breit gefächert ist der Kundenstamm: Großunternehmen wie Adidas, Reebok oder Haribo gehören ebenso dazu wie die Filialisten Aldi, Reno und Quick Schuh oder auch die Grevener Unternehmen wie Fiege, Sahle, LUC, Carl Nolte oder die Stadtwerke. D.W.-Kunden sind auch längst nicht mehr auf Deutschland beschränkt, auch in Österreich, Italien, der Schweiz und Schweden ist das Grevener Unternehmen beispielsweise tätig.

Das schafft man nur mit viel Motivation. Für Peselmann liegt der Reiz seiner Arbeit in den abwechslungsreichen Aufgaben und der Zufriedenheit, am Ende eines Auftrags das fertige Produkt zu sehen. Wipprecht liebt die Herausforderung von spannenden und anspruchsvollen Projekten – und das bestimmt auch noch im nächsten Vierteljahrhundert der Unternehmensgeschichte.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5668082?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F