Erster Regionalflug der Tauben
Mit 100 Sachen auf dem Weg nach Hause

Greven -

Die Tauben sind wieder los. Am vergangenen Samstag fand der erste von neun Regionalflügen statt.

Montag, 28.05.2018, 18:21 Uhr aktualisiert: 28.05.2018, 18:30 Uhr
Beim Züchter Josef Berkenheide vom Verein Emsbote Greven landete die erste Taube.
Beim Züchter Josef Berkenheide vom Verein Emsbote Greven landete die erste Taube. Foto: Pf

Der Auflass der 9200 Tauben von 311 Züchter der Reisevereinigung (Greven,Telgte, Lengerich, Münster, Borghorst , Emsdetten , Lüdinghausen u. Tecklenburger Land) - darunter 500 Tauben der RV Greven und 3600 Tauben der Fluggemeinschaft (Lengerich Münster Telgte u. Greven ) - konnten am Samstag um 6.15 Uhr in Forchheim Bayern 360 Kilometer Entfernung bei schönsten Taubenwetter durch den Flugleiter Klaus Stieneker freigegeben werden.

Schon um 9.52 Uhr, also nach 3,37 Stunden, landete die erste Taube der RV-Greven bei dem Züchter Josef Berkenheide vom Verein Emsbote Greven mit der durch schnittlichen Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometer und belegte den ersten Platz in RV-Greven und noch mit einer Tauben den elften Platz in der Fluggemeinschaft von 3600 Tauben.

Den zweiten und dritten Platz belegte der Vereinskollege Lehmkuhl &Sohn vom Verein Emsbote Greven. Den ersten Platz in der Preisliste für Jährige Tauben konnte Lehmkuhl &Sohn er in der RV-Greven mit seiner Taube auch noch belegen.

Eine überragende Flugleistung konnte auf diesen Flug der Züchter Werner Grundel vom Verein Emsbote Greven vorweisen. Er erzielte von vierzehn gesetzten Tauben dreizehn Preise.

Um 10.16 Uhr traf die letzte Preistaube vom Züchter Stieneker u. Rosenbusch vom Verein Heimkehr Saerbeck ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5774650?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker