„Fit“-Projekt der St. Josef Grundschule
Experten lassen Eltern staunen

Greven -

„Wunder der Physik“, „Verrat in der Schule“, „Das große Problem Müll“, „Dülmener Wildpferde“ – diese und andere Themen griffen Kinder in ihren Expertenarbeiten an der St. Josef Grundschule auf.

Dienstag, 10.07.2018, 06:37 Uhr aktualisiert: 10.07.2018, 06:40 Uhr
Neun Kinder der Jahrgangsstufen drei und vier forschten während des Schuljahres zu einem selbst gewählten Inhalt. Nun präsentierten sie ihre Ergebnisse.
Neun Kinder der Jahrgangsstufen drei und vier forschten während des Schuljahres zu einem selbst gewählten Inhalt. Nun präsentierten sie ihre Ergebnisse. Foto: Schule

„Mikrofon und Lautsprecher sind ein Wunder der Physik. Ich interessiere mich sehr dafür und wollte darüber noch mehr lernen“, erklärte Leander zu Beginn der Vorstellung seiner Expertenarbeit. Er hat am „Fit“-Projekt der St. Josef Grundschule teilgenommen, dem seit 2013 installierten Differenzierungsangebot für besonders leistungsstarke Schüler.

Statt Mathematik oder Deutsch zu büffeln oder an einer anderen Unterrichtsstunde im Klassenverband teilzunehmen, forschten die neun Kinder der Jahrgangsstufen drei und vier während des Schuljahres zu einem von ihnen selbst gewählten Inhalt, setzten sich mit gezielten Fragestellungen auseinander und fassten ihre Ergebnisse in einer Expertenarbeit zusammen.

Und diese stellten sie jetzt einem großen Publikum vor. Technisch top ausgestattet begeisterten die Schüler mit ihren Vorträgen und erzählten, was sie im letzten Schuljahr parallel zu ihrem Unterricht geleistet hatten.

Leonie reiste zum Beispiel zu den Wildpferden nach Dülmen, Nica wurde zur Schriftstellerin mit eigenem Roman. Sie las Auszüge daraus vor und machte die Zuhörer neugierig auf ihr Werk: „Ich kann jetzt leider nicht mehr weiterlesen, aber ihr könnt mein Buch gleich kaufen“, spornte sie ihre Zuhörer an.

Einige Kinder zogen Interviewpartner zu ihrem Thema hinzu. So auch Julia, von der die Gäste viel zum Thema Müll erfuhren. Über die Gitarre und den Internetunterricht an der Gitarre referierte Julian, mit allem Expertenwissen rund um das Pferd hatte sich Lilly befasst.

Stefan nahm das Fahrrad genauer unter die Lupe, während Henrike Entwicklung und Lebensraum von Bäumen vorstellte. Fischliebhaber Oscar „tauchte ab“ zu den Tiefseefischen und vermittelte den Zuhörern neues Wissen über die Bewohner der Meere.

Nicht nur die per Power-Point vorgeführten und fast frei vorgetragenen Inhalte waren überzeugend, auch die beiläufig erworbenen zusätzlichen Kompetenzen der Kinder, die sich bemerkbar machten, erfüllten die begleitenden Lehrerinnen Monika Wiesmann und Lena Burg (die die Kinder großartig unterstützt hatten) mit Stolz und überzeugten das kräftig applaudierende Publikum, zu dem auch Lehrer der weiterführenden Schulen Grevens gekommen waren.

Schulleiterin Anne Sprakel dankte den Schülerinnen und Schülern, die nach großartiger Anstrengung zu beachtlichen Ergebnissen gekommen und an ihren Aufgaben weiter gewachsen waren. „Ihr habt uns heute bereichert. Die Erwachsenen wissen schon viel, aber auch wir lernen immer Neues dazu. Das war heute sehr beeindruckend, was ihr gezeigt habt. Ich wünsche euch, dass ihr das Potential und die Lernfreude weiter entfalten könnt, auch wenn ihr die St. Josef Grundschule verlasst.“

Der nächste Durchgang des Fit-Projekts ist bereits in der Planung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5892653?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker