Radtour der kfd St. Josef
Unterwasserwelt und Palmengarten

Greven -

Ziel der diesjährigen Ganztagsradtour der kfd St. Josef war der NaturaGart-Park in Ibbenbüren-Dörenthe. 15 radelnde Frauen traten am Freitag kräftig in die Pedale.

Sonntag, 15.07.2018, 18:46 Uhr aktualisiert: 15.07.2018, 18:50 Uhr
Die Frauen der kfd St. Josef besuchten den NaturaGart-Park in Dörenthe.
Die Frauen der kfd St. Josef besuchten den NaturaGart-Park in Dörenthe. Foto: PF

Bei herrlichem Sonnenschein fuhr man am Morgen über Hembergen und Saerbeck mit dem einen oder anderen „technischen Halt“ auf herrlichen Wegen oder landschaftlich beeindruckenden Pfaden dem Ziel entgegen. NaturaGart ist Naherholungsgebiet, erlebnisorientierter Themenpark und Experimentierfeld für den Teichbau, die Teichpflege und die Gartengestaltung in Einem.

Es bestand die Möglichkeit, über Teichstege und Brücken zu wandern, um eine reiche Pflanzenwelt zu entdecken und so Ideen für die Gestaltung des eigenen Gartens mitzunehmen. Mehr als 100 000 Besuchern flanieren pro Jahr am Ensemble der Gartenteiche und Schwimmteiche entlang. Auf dem Gelände ist die weltweit größte künstlich angelegte Unterwasserlandschaft für Taucher entstanden.

Das Café Seerose, in einer liebevoll umgebauten, 130 Jahre alten Fachwerkscheune untergebracht, der große Außenbereich sowie die Pavillons am Seerosen-Teich oder aber die Seeterrasse am Palmengarten mit Palmen-Bistro boten ausreichend Gelegenheit für Gaumenfreuden und Entspannung.

Also machte man sich bestens gestärkt, teils am Kanal entlang, auf den Rückweg, wobei in Saerbeck noch eine Kaffeepause eingelegt wurde und dann in Greven die Tour nach etwa 60 Kilometern gemütlich ausklang.

„Ein herrlicher, toll organisierter Tag“ lobten alle Teilnehmerinnen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5907866?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker