Zum Thema
Ems und KÜ

Die Ems markiert die Grenze zwischen Münster und Greven. Die KÜ-Baustelle ist für beide Städte mit 110 Millionen Euro die teuerste Baumaßnahme. Der Bau der ersten Kanalüberführung erfolgte zwischen 1893 und 1897 beim Baus des Dortmund-Ems-Kanals. Diese Streckenführung wurde 1939 durch eine „Neue Fahrt“ ersetzt. Die „Neue Fahrt“ wird seit 2015 erneut ausgebaut, um für Schubverbände bis 185 Metern durchlässig zu werde, heißt es bei Wikipedia. Titel

Freitag, 27.07.2018, 16:09 Uhr

Die Ems markiert die Grenze zwischen Münster und Greven. Die KÜ-Baustelle ist für beide Städte mit 110 Millionen Euro die teuerste Baumaßnahme. Der Bau der ersten Kanalüberführung erfolgte zwischen 1893 und 1897 beim Baus des Dortmund-Ems-Kanals. Diese Streckenführung wurde 1939 durch eine „Neue Fahrt“ ersetzt. Die „Neue Fahrt“ wird seit 2015 erneut ausgebaut, um für Schubverbände bis 185 Metern durchlässig zu werde, heißt es bei Wikipedia.

Titel

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5936271?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker