Di., 28.08.2018

Greven Etiketten für die Bücherei

Büchereileiterin Sigrid Högemann mit Christinan Tophoff (l.) von der Kreissparkasse und dem Ersten Beigeordneten Cosimo Palombo.

Büchereileiterin Sigrid Högemann mit Christinan Tophoff (l.) von der Kreissparkasse und dem Ersten Beigeordneten Cosimo Palombo. Foto: KSK

Greven - 

Zur Aufgabe der Stadtbibliothek gehört es, Medien auszuleihen. RFID-Etiketten ermöglichen die Selbstausleihe der Kunden und die selbstständige Rückgabe. Damit diese Selbstverbuchung funktioniert, hilft die Kreissparkasse Steinfurt in diesem Jahr mit einer großzügigen Spende. Die geförderten RFID-Etiketten werden in jedes neue Medium eingeklebt.

Zur Aufgabe der Stadtbibliothek gehört es, Medien auszuleihen. Schon seit Jahrzehnten sind es nicht nur Bücher, die mitgenommen werden können. CDs, Brettspiele, Konsolenspiele und Filme gehören schon lange zum Sortiment. In den letzten Jahren sind viele weitere Medien und Tools dazu gekommen, heißt es in einer Mitteilung der Bücherei. In der Bibliothek gibt es für Jung und Alt oder für Kitas und Schulen auch E-Book-Reader, TipToi oder TINGstifte, Strommessgeräte, Kamishibaikarten und Rahmen, Leserucksäcke und seit einiger Zeit auch viele Robotiktools zum Ausleihen. Aktueller Renner sind Toniefiguren. Damit alle diese Medien verbucht werden können, braucht es Etiketten. RFID-Etiketten ermöglichen die Selbstausleihe der Kunden und die selbstständige Rückgabe.

Damit diese Selbstverbuchung funktioniert, hilft die Kreissparkasse Steinfurt in diesem Jahr mit einer großzügigen Spende. Die geförderten RFID-Etiketten werden in jedes neue Medium eingeklebt.

Nur mit dieser Technik kann die Stadtbibliothek die über 320 000 Ausleihen im Jahr bewältigen.

Auch wenn viele Besucher gleichzeitig die Bibliothek besuchen, ermöglichen die Selbstverbucherplätze eine reibungslose Ausleihe und Rückgabe. Wenn die Bibliothek geschlossen ist, können alle Medien über eine Außenrückgabe 24 Stunden am Tag zurückgegeben werden. Den ansonsten verschlossenen Medienrückgabekasten öffnen Kunden mit Hilfe der RFID-Etiketten. Jede Woche werden so mehrere 1000 Medien zurückgebracht.

Cosimo Palomba, der Erste Beigeordnete der Stadt Greven, freut sich mit Bibliotheksleiterin Sigrid Högemann über die Spende. „Die Stadtbibliothek trägt mit ihren vielen Medienangeboten zur Leseförderung und zur digitalen Bildung bei. Sehr viele Menschen in Greven und Umgebung nutzen das. So trägt sie dazu bei, dass unsere Region lebens- und liebenswert ist und bleibt“, sagt Christian Tophoff von der Kreissparkasse Steinfurt.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6008229?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F