Mi., 29.08.2018

Improtestanten in der Christuskirche Theater ohne doppelten Boden

Die Improtestanten treten am kommenden Sonntag in der Christuskirche auf und warten auf das, was die Zuschauer ihnen auftragen.

Die Improtestanten treten am kommenden Sonntag in der Christuskirche auf und warten auf das, was die Zuschauer ihnen auftragen. Foto: EG

Greven - 

Am kommenden Sonntag treten um 18 Uhr die „Improtestanten“ aus Osnabrück im Rahmen der Reihe „Christuskirche Sonntag 18 Uhr“ auf.

Improvisationstheater ist Theater auf Zuruf, Theater nach Vorgaben aus dem Publikum, Theater aus dem Moment, Theater ohne doppelten Boden, Theater mit Mut, Theater zum Kaputtlachen, Theater zum Verzweifeln, Theater mit Musik und Tanz, es ist Theater. Die Männer und Frauen, die zu den Improtestanten zählen, haben alle eine Beziehung zu den Evangelischen Fachschulen in Osnabrück – und sie alle eint die Begeisterung für kleine Komödien, lauschige Liebesgeschichten, drastische Dramen und skurrile Soaps.

Wer Theater einmal anders erleben möchte, wer sich anstecken lassen will von großer Spiellaune, wer mitbestimmen möchte, wie die nächste Theaterszene aussehen soll, der ist herzlich eingeladen: in die Christuskirche am kommenden Sonntag ab 18 Uhr.

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende zur Finanzierung der Reihe wird am Ausgang gebeten, heißt es in der Pressemitteilung.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6010064?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F