Sa., 01.09.2018

Buntes Bühnenprogramm bei „Unsere Welt ist bunt“ Treffpunkt Marktplatz: Da ist Musik drin

Nadine Fernández ist eine von vielen Mitwirkenden.

Nadine Fernández ist eine von vielen Mitwirkenden.

Reckenfeld - 

Der Marktplatz wird am heutigen Samstag um 13 Uhr Treffpunkt für alle Mitmacher, Zuschauer und Zuhörer beim Fest „Unsere Welt ist bunt“. Genauso bunt wie die vielen Vereine und Institutionen, die dieses Fest vorbereitet haben, ist das Programm.

Die vielen Stände mit Aktionen, Spielen, Geschichten, Rezepten, Tieren (von A wie Alpaka bis Z wie Zwergziege), Schminken, Multimedia-Show, Versteigerung und Tombola werden ergänzt durch ein großes (und leckeres) Angebot internationaler Speisen und Getränke.

Wenn um 13 Uhr das offizielle Bühnenprogramm mit einem Grußwort des Schirmherren, Bürgermeister Peter Vennemeyer, startet, übernimmt Erwin Reichardt die Moderation.

Beim Tanzen macht die Gruppe aus Eritrea den Anfang, die damit ein Stück ihrer Heimat vorstellen. Anschließend stellen mehrere Nationalitäten jeweils Tanzschritte vor, die zu einem gemeinsamen Tanz zusammengefügt werden – Mittanzen erwünscht. Dann wird es orientalisch: Frauen der Tanzbühne präsentieren Stücke aus dem Oriental Dance und Nadine Fernández tanzt ein Solo. Gegen 18 Uhr zeigt Farah Romero einen feurigen Flamenco.

Musikalisch bunt gemischt ist auch das restliche Programm. Die Blockflötengruppe „Haste Töne“ zeigt Ausschnitte aus ihrem Programm. Der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde mit seinen 16 Bläsern im Alter zwischen neun und 60 Jahren unter der Leitung von Charlotte Holste-Krey erfreut mit einer Mischung aus älteren und modernen Werken. Die „Reckenfelder Lerchen“ aus dem Matthias-Claudius-Haus dürfen in der Runde der Chöre ebenso wenig fehlen wie der vorwiegend russisches Liedgut vortragende „Chor Harmonie“ unter dem Dirigat von Valentina Jegorow. Kirchenmusikerin Uta Rodenberg trägt gleich mit zwei Chören zum Gelingen des Festes bei: Die 2006 gegründeten „Scales“ singen aus ihrem breit gefächerten Repertoire aus Rock und Pop. Und auch die 2010 auf Initiative des Presbyteriums gegründeten evangelischen Kirchenchöre Greven/Reckenfeld zeigen ihr Können. Gemeinsam singen beide Chöre dann die von einem zeitgenössischen Komponisten eindrucksvoll vertonten Menschenrechtsartikel.

Die Karatekids vom SC Reckenfeld zeigen ihr sportliches Können. Ein besonderes Highlight ist bestimmt die nordindische Musik von Sitarspieler Jacques Platenkamp, der auch mit einem Workshop auf dem Marktplatz vertreten sein wird.

Um 18 Uhr erfolgt die Bekanntgabe der Tombola-Gewinner. Als Überleitung zum Abendprogramm folgt gegen 18.30 Uhr als letzter offizieller Programmpunkt das Lied „Wir wollen Frieden“, das in vielen verschiedenen Sprachen gesungen wird.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6015124?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F