Do., 06.09.2018

Die EinKlang-Philharmonie bringt Götterfunken nach Greven Wenn 100 Stimmen jubilieren

Eine der Solo-Künstlerinnen ist Tina Drole.

Eine der Solo-Künstlerinnen ist Tina Drole. Foto: Privat

Greven - 

Spektakulärer kann der Saisonauftakt von Greven Klassik kaum sein. Denn am 30. September wird die Ein-Klang-Philharmonie die 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven im Ballenlager aufführen.

Seit 50 Jahren veranstaltet die Stadt Greven klassische Konzerte. Zur Jubiläums-Saison soll es einen festlichen Auftakt geben. Und spektakulärer kann der Saisonauftakt von Greven Klassik kaum sein. Denn am Sonntag, 30. September, um 18 Uhr wird die Ein-Klang-Philharmonie für Alle die 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven im Ballenlager aufführen.

Als erster Komponist hat Beethoven die menschliche Stimme in die Gattung der Sinfonie eingeführt, um in seinem Kampf für Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit mit Schillers Worten eine Botschaft an die Welt zu richten.

Vier junge, internationale Solisten und die beiden Kammerchöre attacca und St. Lamberti aus Münster transportieren mit ihren eindringlichen Stimmen diesen Aufruf, die Schöpfung zu bewahren. Er ist an Aktualität kaum zu übertreffen. Die „Ode an die Freude“ ist ja nicht ohne Grund seit 1972 auch die Hymne Europas.

Die Erschaffung der Welt aus dem Chaos schildert Joseph Haydn am Anfang seiner „Schöpfung“ in musikalischer Bildhaftigkeit. Diesem Ausschnitt aus dem großen Oratorium folgen drei Chorwerke a capella, die diese Thematik mit elektrisierenden Klängen aus unserer Zeit ergänzen.

Etwa 100 Musizierende werden mit den jubelnden Klängen das Ballenlager erbeben lassen. Empfohlen sei zur Einstimmung auch die bei EinKlang traditionelle Konzerteinführung um 17.15 Uhr. Dirigent Joachim Harder unterhält sich hier mit den Protagonisten über die Werke des Abends.

Karten sind zum Preis von 22,17 Euro bei der Buchhandlung Cramer und Löw (Marktstraße), bei Greven Marketing (Alte Münsterstraße) und im Internet unter www.localticketing.de/grevenklassik zu erhalten. Ein Abonnement für alle fünf Konzerte der Reihe ist auch noch zu haben, kostet 105,85 Euro. Für Schüler, Studenten, Bufdis und Bezieher von Transferleistungen gibt es Ermäßigungen.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6030933?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F