Pianistin Anke Helfrich
Ausflug in das Universum des Jazz

Greven -

Die Pianistin Anke Helfrich nimmt eine herausragende Stellung unter den weiblichen Jazzmusikerinnen in Deutschland ein. Am Samstag, 27. Oktober, ist sie auf Einladung der KI zusammen mit ihren Musikern zu Gast in der Kulturschmiede.

Dienstag, 16.10.2018, 19:33 Uhr aktualisiert: 16.10.2018, 19:50 Uhr
Pianistin Anke Helfrich kommt auf Einladung der KI nach Greven.
Pianistin Anke Helfrich kommt auf Einladung der KI nach Greven.

   Anke Helfrichs Stil ist kraftvoll und facettenreich, in der modernen Jazztradition fundiert und im besten Sinne zeitgenössisch. Im Trio mit Dietmar Fuhr (Bass) und Jens Düppe (Drums) lotet sie das Universum des Jazz aus. Groove, Gospel, das große Vorbild Thelonious Monk und sphärische Balladen sowie frei improvisierte Triostücke bilden die Eckpfeiler in Anke Helfrichs Schaffen.

    Die Band war Highlight vieler deutscher Festivals in diesem Jahr. Mit „Dedication“, für das sie 2016 mit dem Echo Jazz als „Pianistin national“ ausgezeichnet wurde, ist ihr ein musikalisches Manifest gelungen, das zugleich autobiografische Züge trägt. Widmungen an Nahestehende gelingen ihr ebenso wie eine Hommage an Thelonious Monk und ein Hymnus an das Leben.

   Besonders beeindruckend gestaltet sich die gekonnt zwischen Illustration, Kontrapunkt, Zurücknahme und Verstärkung balancierende Vertonung von Martin Luther Kings epochaler Rede „I Have A Dream“.

    Das Konzert am 27. Oktober beginnt um 20 Uhr, Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 22 Euro und sind bei den bekannten Vorverkaufsstellen der Kulturinitiative (KI) erhältlich.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6127123?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker