Gemeinschaftsaktion der Hospizdienste
Menschen zusammenbringen

Greven -

Auf den diesjährigen Welthospiztag unter dem Motto „weil du wichtig bist“, wurde auch durch den ambulanten Hospizdienst der Malteser und dem Caritas Hospizdienst Emmaus in einer Gemeinschaftsaktion aufmerksam gemacht.

Mittwoch, 17.10.2018, 17:25 Uhr aktualisiert: 17.10.2018, 17:30 Uhr
Gesanglich unterstützt wurde die Aktion vom Gospelchor Feel go(o)d aus Saerbeck unter der Leitung von Annette Richter-Westermann. Zu Beginn begrüßte Diakon Gerling die Sangesfreudigen.
Gesanglich unterstützt wurde die Aktion vom Gospelchor Feel go(o)d aus Saerbeck unter der Leitung von Annette Richter-Westermann. Zu Beginn begrüßte Diakon Gerling die Sangesfreudigen. Foto: GBH

Am Sonntag trafen sich etwa 80 Menschen zu einer Benefizveranstaltung zugunsten der beiden Dienste in der St. Marys Kirche, um gemeinsam zu singen.

Gesanglich unterstützt wurde diese Aktion vom Gospelchor Feel go(o)d aus Saerbeck unter der Leitung von Annette Richter-Westermann. Zu Beginn begrüßte Diakon Gerling die Sangesfreudigen. Die beiden Koordinatorinnen, Gabi Bernhard-Hunold von den Maltesern und Anja Gloddek-Voss vom Caritas Hospizdienst, informierten über ihre Arbeit und ihre jeweiligen Schwerpunkte in Greven.

Der Malteser Hospizdienst beschäftigt sich vordergründig mit drei großen Themenbereichen, der Hospizbegleitung, der Trauerbegleitung und dem Grundschulprojekt „Hospiz macht Schule“. Der Caritas Hospizdienst Emmaus begleitet vorwiegend im Seniorenbereich und in Einrichtungen von Menschen mit geistiger Behinderung.

Der Welthospiztag findet jedes Jahr statt, um gelebte Erfahrungen der schwerstkranken und sterbenden Menschen ins Zentrum zu rücken. In diesem Jahr wäre eine Pioneerin der Hospizarbeit, Cicely Saunders, Krankenschwester, Sozialarbeiterin und Fachärztin in Palliativmedizin 100 Jahre alt geworden. Sie hat Zeit ihres Berufsleben versucht, die Situation der Sterbenden, vor allem in den damaligen Krankenhäusern in den Mittelpunkt zu rücken. „Und du wirst bis zum letzten Augenblick deines Lebens eine Bedeutung haben“, dies war ihr großes Anliegen im menschlichen Miteinander.

Weltweit wird der Welthospiztag gefeiert. Die beiden Hospizdienste wollten durch ihre gemeinsame Singaktion Menschen zusammenbringen, Lebensfreude vermitteln und ihre Arbeit dabei vorstellen.

Es war ein gelungener Abend, der das Potenzial hatte, zur Tradition zu werden, heißt es in der Pressemitteilung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6128969?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker