Kommentar
Lesen bildet

Ist es denn schlimm, wenn weniger gelesen wird? Es gibt ja heute so viele Möglichkeiten, sich zu informieren. Zum Beispiel Dokumentationen bei Youtube.

Freitag, 26.10.2018, 09:00 Uhr

Da ist was dran. Stricken lernt man ganz gut mit Videos. Wer lecker kochen will, kann Rezepte googeln. Wer sein Reiseziel vorher mal ansehen will, visitiert es bei Streetview. Die Digitalisierung und die Bebilderung von Inhalten hat Vorteile.

Aber das Lesen bleibt eine Schule der Fantasie, der Geduld, der Intelligenz. Wenn man komplizierte Probleme lösen will, muss man das schon als Kind geübt haben. Wer die deutsche Sprache gut können will, muss sie lesen. Gucken reicht nicht.

Darum dürfen die zurückgehenden Leserzahlen der Bücherei nicht als Signal verstanden werden, Gelder zu streichen. Im Gegenteil: Es muss mehr geschehen, um das Lesen zu retten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6144550?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker