Schützenbruderschaft St.Hubertus
Verpackung musste geschätzt werden

Reckenfeld -

Einen harmonischen Abend verbrachten die Mitglieder der Schützenbruderschaft St.Hubertus Reckenfeld beim Hubertus-Abend. Nach der Hubertus-Messe in der St. Franziskus-Kirche traf man sich im Deutschen Haus.

Donnerstag, 01.11.2018, 10:11 Uhr aktualisiert: 01.11.2018, 10:20 Uhr
Ehrung für 10 Jahre Mitgliedschaft für Anne Mevis, Christian Nytz und Frank Schwartze.Auf dem Foto mit Kim Beckmann und Brudermeister Ulrich Dömer.
Ehrung für 10 Jahre Mitgliedschaft für Anne Mevis, Christian Nytz und Frank Schwartze.Auf dem Foto mit Kim Beckmann und Brudermeister Ulrich Dömer. Foto: Schützen

Traditionell gab es Dicke Bohnen und ein reichhaltiges Schnitzelbuffet. Brudermeister Ulrich Dömer ehrte mehrere Schützenschwestern und Schützenbrüder für langjährige Mitgliedschaft. In Abwesenheit wurden Bernhard Reddig für 60Jahre, Erwin Hagen für 50 Jahre, Martin Bangewitz für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden Anne und Frank Mevis, Frank Schwartze, Marcel Lake, Alexander Dömer, Christiane Nytz und Guido Elstner ausgezeichnet.

Nach den Ehrungen spielte DJ Paul Hunke zum Tanz auf. Beim Gewinnspiel stiftete Brudermeister Ulrich Dömer bewusst Verwirrung. Es stand eine große Kiste, randvoll gefüllt mit Schokoladentalern, auf dem Tisch. Nachdem jeder glaubte, die Stückzahl erraten zu müssen, rückte Brudermeister Dömer mit der Rätselfrage raus: Wie hoch ist das Gewicht der Verpackung, mit denen die leckeren Taler eingewickelt waren?

Am nächsten am Verpackungsgewicht war Bruce Nytz, gefolgt von Manfred Wulff und Alfred Beike. Die Schokolade hatte die Küchenwerkstatt Erwin Reichhardt gestiftet. Sie wird von Ulrich Dömer an die Tafel weitergegeben werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6158531?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker