jRadweg zwischen Greven und Reckenfeld
Schilder sind bestellt

Greven/Reckenfeld -

Die Schilder sind bestellt, in vier bis sechs Wochen sollen sie eintreffen. Damit Radfahrer, die den neuen Radweg entlang der B481 zwischen Greven und Reckenfeld suchen, gezielt auf die richten Weg gebracht werden. Bislang ist der Radweg aufgrund unklarer oder fehlender Beschilderung nur für diejenigen nutzbar, die sich ohnehin gut auskennen.

Dienstag, 13.11.2018, 12:57 Uhr aktualisiert: 13.11.2018, 13:00 Uhr
Ohne Ortskenntnis nicht leicht zu finden: Der neue Radweg entlang der B481.
Ohne Ortskenntnis nicht leicht zu finden: Der neue Radweg entlang der B481. Foto: Oliver Hengst

Alle anderen sollen künftig von der klaren Beschilderung (in beiden Richtungen) profitieren. In Greven beginnt sie am Ende der Saerbecker Straße (Quibeldeys Tenne), Radfahrer werden dann über Hoek, Zum Wasserwerk, Herberner Mersch Richtung Reckenfeld gelotst (Bahnhof und Sportanlage) – in der Gegenrichtung entsprechend Richtung Greven. Die Benennung der Ziele ist manchen Lokalpolitikern nicht eindeutig genug, wie nun im Betriebsausschuss deutlich wurde. Sie schlugen zum Beispiel „Greven Stadtmitte“ vor, um Auswärtige nicht zu verwirren. Schließlich sei Reckenfeld auch Teil von Greven.

Bernhard Sebastian (Grüne) hatte wenig Verständnis für das ganze Prozedere: „Warum bestellen wir die Schilder erst, wenn die Straße fertig ist?“ Der Wegeverlauf sei doch lange bekannt gewesen. Den Vorlauf hätte man nutzen können, um die Schilder früher zu installieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6186803?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker