Gimbter Sternenzauber am ersten Adventswochenende
Organisation in trockenen Tüchern

Gimbte -

Noch gibt es keine Vorboten auf den Gimbter Sternenzauber im Golddorf. Dennoch sind die Planungen des Organisationsteams im vollen Gange.

Mittwoch, 14.11.2018, 19:10 Uhr
Das Organisationsteam hat die Vorbereitungen bereits im Juni aufgenommen und ist entsprechend weit vorangeschritten. Bis zum 1. Dezember müssen nur noch Details geregelt werden.
Das Organisationsteam hat die Vorbereitungen bereits im Juni aufgenommen und ist entsprechend weit vorangeschritten. Bis zum 1. Dezember müssen nur noch Details geregelt werden.

„Wir treffen uns schon seit Anfang Juni“, so Mitorganisator Richie Ebbigmann. „Für uns beginnt jetzt schon die präfinale Phase, da werden letzte Details besprochenen und abgearbeitet.“

Im Grunde hat das Orga­team den Sternenzauber zum ersten Adventswochenende stehen. Die Ausstellerzahl ist ähnlich hoch wie im vergangen Jahr. Für Kurzentschlossene ist möglicherweise noch ein Plätzchen frei. Das Angebot muss aber zum Markt passen, das ist dem Team wichtig. „Wenn einer Piepkoken anbieten würde, den nähmen wir sofort“, ist sich Ebbigmann sicher.

Wie in jedem Jahr gibt es zum Weihnachtsmarkt wieder die Broschüre Sternschnuppe. Diese hat das Team in diesem Jahr völlig neu konzipiert. Es sind alle Aussteller mit ihrem Angebot vertreten. Die Sternschnuppe kommt im November unter die Leute. Sie wird in hiesigen Geschäften, bei Volksbanken, Sparkassen, Gastronomie, Ärzten und Apotheken ausliegen.

Das Bühnenprogramm ist fast fertig. Hier freut man sich besonders über den Kinderchor der Marien-Grundschule, auf das Orchester der Gesamtschule und natürlich auf das Gimbter Blasorchester der freiwilligen Feuerwehr. In diesem Jahr wird wieder der Grevener Chor „Scales“ dabei sein, der in der Gimbter Kirche ein weihnachtliches Kurzkonzert gibt. Neu ist der Posaunenchor aus Reckenfeld, der den Markt offiziell eröffnet. Weitere Attraktionen werden noch bekannt gegeben.

Auch die große Tombola nimmt Formen an. „Wer noch den einen oder anderen Preis stiften möchte, darf sich gerne melden“, so Ebbigmann, „schließlich machen wir den Weihnachtsmarkt für einen guten Zweck“. Der gute Zweck ist die Hilfe bei der Finanzierung des Mehrzweckraums des SC Blau Gelb Gimbte.

Das Organisationsteam legt viel Wert darauf, den Charme des Weihnachtsmarktes zu erhalten und ihn nicht zu einem reinen Kommerzmarkt werden zu lassen. Auf der Homepage www.weihnachtsmarkt-gimbte.de kann man sich einen Eindruck vom Weihnachtsmarkt machen und Neuigkeiten erfahren. Das Organisationsteam geht jetzt die Endphase der Organisation an und freut sich auf den Startschuss am Samstag, 1. Dezember, um 14 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6191193?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker