Philadelphia
„Philadelphia-Syndrom“ zum Abschluss

Greven -

Fünf Kinos gab es nach 1945 in Greven, vier in der Innenstadt und eins in Reckenfeld im „Deutschen Haus“.

Samstag, 29.12.2018, 07:19 Uhr
Das ehemalige „Reli-Theater“ am Niederort stemmte sich lange gegen den Trend schwindender Zuschauerzahlen – letztlich vergeblich. 1985 schloss das letzte Grevener Kino.
Das ehemalige „Reli-Theater“ am Niederort stemmte sich lange gegen den Trend schwindender Zuschauerzahlen – letztlich vergeblich. 1985 schloss das letzte Grevener Kino. Foto: Heimatverein Greven

Heinrich Brinkmeyer eröffnete dort am 28. April 1950 das „Deli-Theater“ mit insgesamt 400 Sitzplätzen (Erster Film: „Ich mache dich glücklich“ mit Heinz Rühmann und Hertha Feiler). Geschlossen wurde das Deli im Jahre 1973.

Im „Gasthof zum Adler“ am Marktplatz befand sich das „Zentral-Theater“, vor dem Krieg (1929?) von Heinrich Höwer gegründet, es wurde 1966 geschlossen.

Neben Bertlings „Restauration zur Linde“ befand sich das „Odeon“. Es bestand von Oktober 1955 (Erster Film: „Lieber Gott, lass die Sonne wieder scheinen“ mit C. Froboess) bis 1967.

Und an der südlichen Münsterstraße, heute Gebäude der Reinigung Rauner, befand sich das „Südtheater“, geführt vom Ehepaar Burgholz.

Das bis heute noch bekannteste Kino war allerdings das „Reli“: „Rengers Lichtspiele“. Es ging hervor aus Anton Rengers Gaststätte an der Friedrich-Ebert-Straße, dem späteren Hotel Renger, in dem er auch die ersten „Grevener Lichtspiele“ eröffnete.

1936 baute er im Niederort das „Reli-Theater“. Seit 1950 war Theo Burgholz der Geschäftsführer des Kinos, ab 1955 auch dessen Inhaber. Dieses Kino war 1973, zum Zeitpunkt von Anton Rengers Tod, bereits das einzige noch vorhandene Kino in Greven.

Im August 1974 erschien eine dpa-Meldung, dass die Besucherzahl in den Kinos wieder leicht ansteige nach der Schließung von „rund 4000 Kinos“ bundesweit seit 1957. Jetzt habe sich das Kino aber „aus der Umklammerung des Fernsehens befreit“.

Das war auch für das Reli-Theater ein Hoffnungsschimmer. Bei „tollen Filmen“, so wird berichtet, wurden Stühle aus dem Café Menge geholt und in den Gängen des Kinos aufgestellt. Aber die Besucherzahlen gingen auch in Greven immer weiter zurück.

1983 übernahm der Berliner Otto Paul das Reli mit großem Elan. Um zu sparen war er Geschäftsführer, Filmvorführer, Kartenabreißer und Eisverkäufer in einer Person. Aber auch das „Wunschprogramm“, Kindervorstellungen und Action-Filme fanden fast keine Besucher mehr. Das „Philadelphia-Syndrom“, den letzten im Reli gezeigten Film, wollten insgesamt noch zwei Besucher sehen. Im März 1985 schloss das letzte Grevener Kino.

Die Tanzschule Fillers („City-Tanzschule“) übernahm 1983 die Räume des Reli Theaters. Anschließend führten die Eheleute Klos die Tanzschule weiter.

Dem letzten Kino „im Dorf“ trauerten viele Grevener lange nach. Und so gab es im Jahre 1999 doch neue Kinopläne für Greven. Ein Grevener Architekt plante zunächst, im neuen „Kolpinghaus“ (heute „Café Spontan“) ein Kino zu eröffnen, vergeblich. Danach meldeten die Lokalzeitung Ende 1999 mehrfach, er plane westlich der B 219 nördlich des Hallenbades ein Kino-Projekt, auch ein Betreiber sei bereits gefunden, in vier Sälen solle Platz für 600 Besucher geschaffen werden.

Und weiter: „Clou des Grevener Kinocenters ist das zwischen Gebäude und Emsdeich gelegene Freiluftkino. Die im Stile eines Amphitheaters gebaute Arena mit Bühne am Emsdeich fasst 1000 Besucher und bietet sich für ein Freiluftkino ebenso an wie für andere Open-Air-Veranstaltungen.“ Hier kündigt sich der Grevener „Beach“ an.

Vor kurzem las man in dieser Zeitung: „Da, wo früher ein Kino und später eine Tanzschule war, entsteht jetzt eine Systemgastronomie mit dem Namen ‚Täglich‘. Betreiber wird Saleh Es Sinawi sein, der auch schon das Café Spontan an der Saerbecker Straße betreibt.“

„Großes Kino“ gibt es seit wenigen Wochen wieder in der Alten Post („Eintritt frei“), Veranstalter sind das EFI-Projekt „Filmabende in Greven“ und der Heimatverein Greven.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6284274?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker