Prä- und Postnataltrainerin Laura Constantino Cesar bietet Kurse an
Ein Workout extra für Mamas

Greven -

Laura Constantino Cesar bietet ein ganz besonderes Training für Frauen nach der Schwangerschaft an – ein Rundumfitnessprogramm für Mütter, das sogenannte „MamaWorkout“.

Mittwoch, 02.01.2019, 13:20 Uhr aktualisiert: 04.01.2019, 16:42 Uhr
Laura Constantino Cesar spricht aus eigener Erfahrung. Sie ist Mutter von zwei Kindern.
Laura Constantino Cesar spricht aus eigener Erfahrung. Sie ist Mutter von zwei Kindern. Foto: Björn Wortmann

Gerade das Beckenbodentraining nach der Schwangerschaft sei wichtig, um die gesamte Körpermitte zu festigen, ohne dabei ungesunde Trainingsmethoden anzuwenden.

Üblicherweise brauche der Körper ein bis zwei Jahre, bis sich der Körper nach der Schwangerschaft wieder erholt hat. Der Beckenboden benötige sogar 2,75 Jahre. Eine lange Zeit, in der falsches Training schaden könne. „Beispielsweise sind Sit-ups schlecht für den Beckenboden, genauso wie falsche Körperhaltungen“, erklärt Constantino Cesar.

Sie spricht aus eigener Erfahrung. Sie ist Mutter von zwei Kindern und hat erst viel zu spät erfahren, dass falsches Training schaden kann. Dabei sei es gar nicht so schwer, das richtige Training zu erlernen. Es gebe viele Übungen, die Frauen ganz ohne Probleme in ihren Alltag integrieren können. Sie können zu Hause auf dem Sofa, im Bett oder sogar beim Zähneputzen ausgeführt werden.

Die gelernte Prä- und Postnataltrainerin bietet eine Reihe an Kursen, in denen die Frauen über zehn Wochen in unterschiedlichen Kurseinheiten etwas über das Beckenboden an sich oder ganz wichtig, die Atmung, lernen. Viele Mütter verlernten bereits in der Schwangerschaft das richtige Atmen. Einige Frauen benötigten vier bis fünf Unterrichtsstunden, um das richtige Atmen wieder zu erlernen. Ein Kurs dauert eine Stunde, die ersten 15 Minuten sind mit einer Theorieeinheit versehen. In den restlichen 45 Minuten erfolgen die eigentlichen Übungen.

Constantino Cesar lehnt ihre Kurse an dem Mama-Workout-Konzept von Verena Wiechers an. „Hinter dem Konzept steckt ein absoluter Gesundheitsaspekt“, erklärt sie. Sie hat eine Fortbildung an der Akademie für prä- und postnatales Training in Hennef gemacht, nachdem sie sich selbst nach ihren zwei Schwangerschaften nicht mehr fit fühlte. Ihr Wissen gibt sie nun an ihre Kursteilnehmerinnen weiter. Sie möchte Müttern ein Training bieten, das gut für sie ist.

Constantino Cesar bietet sowohl flexibles Personal Training als auch feste Kurszeiten an. Beim TVE gibt sie den Kurs „Beckenboden Intensiv“. Dieser Kurs ist für ältere Mütter, die nicht gerade erst entbunden haben. Außerdem bietet sie ab Februar einen Kurs mit Babytrage an, das heißt, dass die Mütter ihr Baby mit zum Kurs bringen können. Auch Geschwisterkinder sind herzlich willkommen. Im Bildungs- und Gesundheitszentrum gibt es ab April einen weiteren Kurs mit Baby. „Besonders freue ich mich auf meinen Outdoor-Kurs an der Ems ab April. Mütter sind herzlich eingeladen, auch hier ihr Baby mitzubringen“, erklärt sie. Aber auch Kurse ohne die Begleitung der Babys sind möglich, diese finden in der Hebammenpraxis Greven und beim TVE statt.

Zum Thema

Weitere und aktuelle Informationen erhalten interessierte Mütter unter www.mama-in-bewegung.de.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6291317?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker