Nach Profanierung
Josefskirche wird zur Baustelle: Betreten verboten!

Betreten verboten – aus gutem Grund: Denn in der inzwischen profanierten Josefskirche haben Handwerker die Regie übernommen, aus dem Kirchengebäude ist eine Baustelle geworden.

Freitag, 08.02.2019, 16:19 Uhr
Nach Profanierung: Josefskirche wird zur Baustelle: Betreten verboten!

Vertreter einer polnischen Gemeinde demontierten am Donnerstag Kirchenbänke, auch Fenster sind bereits ausgebaut worden. Darunter auch jenes markante Mosaik im Altarraum, das in der neuen Kirche Wiederverwendung finden soll. Auch der Altar ist bereits entfernt, im Innenraum liegt Bauschutt in den Ecken. Die Kirche ist komplett von Bauzäunen umgeben, in einem Container türmt sich nicht mehr benötigtes Mobiliar. All diese Arbeiten deuten auf den bevorstehenden Abriss hin. Die Pfarrgemeinde will an gleicher Stelle einen kleineren, multifunktionellen Kirchenneubau errichten.  

Profanierte Josefskirche wird zur Baustelle

1/14
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6378205?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker