Ferienkisten-Teamer nehmen Kinderschutz ernst
Achtsamer Umgang mit Kindern war ein Thema

Greven -

Kinder sollen sich sicher fühlen in der Abenteuerkiste. Die Betreuer haben sich dafür qualifiziert.

Mittwoch, 06.03.2019, 20:32 Uhr aktualisiert: 07.03.2019, 15:44 Uhr
Anne Hölscher vom Kinderschutzbund Steinfurt (r.) informierte die Betreuer der Ferienkisten über den Kinderschutz.
Anne Hölscher vom Kinderschutzbund Steinfurt (r.) informierte die Betreuer der Ferienkisten über den Kinderschutz. Foto: Ferienkiste

Das Ferienkisten-Team betreut viele Kinder in den Ferien. Die Jugendlichen haben eine große Verantwortung jedem einzelnen Kind gegenüber. Dass sie sich dieser Verantwortung bewusst sind, bewiesen sie beim Kinderschutz-Abend im Kesselhaus.

In einer Schulung zum Thema „Kinderschutz“ befassten sich 30 Teamer mit der Fragestellung, was Kinderschutz eigentlich bedeutet und an welcher Stelle er im Verein in Zukunft noch fester verankert werden soll.

Wichtiger Bestandteil für die praktische Arbeit war es laut Pressemitteilung zu erfahren, ab wann es Kinder zu schützen gilt und anschließend eigene Handlungsstrategien zu entwickeln, wenn eben genau dieser Schutz nicht gegeben ist.

Anne Hölscher, Kinderschutzbeauftragte vom KSB Steinfurt leitete die Schulung und ließ an Hand praxisorientierter Beispiele deutlich werden, worauf es ankommt.

Im nächsten Schritt gilt es nun, die gesammelten Ideen zur Verankerung des Kinderschutzes in der Abenteuerkiste auszuwerten. Der Verein hat sich vorgenommen, weitere Projekte zu initiieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6455484?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker