Vergewaltigungsprozess geht in neue Runde
Drohungen gegen die Familie

Greven/Rheine -

Bedroht fühlt sich das Opfer auch noch lange nach der Tat. In Rheine geht es vor Gericht um Vergewaltigung. Ein langes Verfahren mit internationalen Verflechtungen.

Montag, 11.03.2019, 10:02 Uhr aktualisiert: 11.03.2019, 13:27 Uhr
 
  Foto: dpa (Symbolbild)

Neue Runde im Prozess gegen einen 42-jährigen Grevener vor dem Rheiner Schöffengericht. Zweifacher Vergewaltigung seiner Ehefrau während eines Urlaubs in der Türkei 2013 und in der gemeinsamen Wohnung 2015 wird ihm vorgeworfen, das Verfahren läuft seit einem Jahr. Der Angeklagte schweigt zu den Tatvorwürfen.

Laut Anklage soll er seine Ehefrau nach schwerer körperlicher Misshandlung im Juni 2013 und am 8. Januar 2015 in der gemeinsamen Wohnung vergewaltigt haben. Im ersten Prozess bestätigte die Ex-Ehefrau die Taten unter Tränen. Jetzt wurde die Ehefrau unter Ausschluss der Öffentlichkeit fast drei Stunden angehört.

Seelischer Ausnahmezustand

Die 34-jährige Schwester des mutmaßlichen Opfers bestätigte den seelischen Ausnahmezustand ihrer Schwester: „Sie hat mir von der Vergewaltigung erst nach der Trennung erzählt. Er war ihr Ehemann, dem sie vertraute und mit dem sie zwei Kinder hat. Ich war fassungslos und schockiert, dass sie mit ihren Schmerzen in ihrer Hilflosigkeit ganz allein war“.

In der Trennungszeit hätte der Schwager gedroht, sie und ihren Mann zu erschießen, wenn sie nicht Abstand von seinen Kindern hielte. Ständig hätten sie sich von ihm beobachtet gefühlt. Er habe ihre Schwester mit Handynachrichten überhäuft und eingeschüchtert. Als sie in Rheine in der Galerie einkaufen gewesen seien, sei er plötzlich aufgetaucht.

Die Schwester empörte sich unter Tränen über das Machogehabe ihres Schwagers: „Ich bin hier geboren und aufgewachsen, wir leben in einem Rechtsstaat, da will er mir verbieten, meine Familie zu sehen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6461040?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker