Design aus der Bauerschaft
Gerüstbohlen werden Süßholz

Greven -

Alte Gerüstbohlen – Marleen Dübjohann lässt daraus stabile Möbel machen.

Mittwoch, 13.03.2019, 11:05 Uhr aktualisiert: 13.03.2019, 11:10 Uhr
Jeder Tisch aus Bauholz ist bei „Hof Süßholz“ ein Unikat und wird auf Maß für den jeweiligen Kunden angefertigt.
Jeder Tisch aus Bauholz ist bei „Hof Süßholz“ ein Unikat und wird auf Maß für den jeweiligen Kunden angefertigt. Foto: Pia Weinekötter

Mitten in der ländlichen Idylle zwischen Greven und Emsdetten – oder wie Marleen Dübjohann zu sagen pflegt „vom Emsdettener Damm drei Mal links abbiegen“ – liegt ein gemütliches Bauernhaus im Herberner Mersch 57. Und das hat es in sich: es ist nicht nur das Zuhause von Marleen und Tobias Dübjohann und ihren beiden Töchtern Ida und Rosa, sondern ist auch das Herzstück des Unternehmens „Hof Süßholz“.

Hier präsentiert die Firmengründerin in ihrem Schauraum – dem ursprünglichen Kuhstall und der vormaligen Doppelgarage – seit mehr als zwei Jahren ihre Bauholzmöbel-Kollektionen.

Ihre Begeisterung für die individuellen Möbel aus gebrauchten Gerüstbohlen mit eigenwilligem Charakter entdeckte Marleen Dübjohann früher – nämlich als Kundin: „Ich habe selbst immer Möbel und Accessoires für unser Haus bei einem Händler in Handorf gekauft und als dieser vor ein paar Jahren sein Geschäft nach München verlagerte, entstand die erste Idee und ich habe dann einfach mal ‚rumgesponnen‘“, erinnert sie sich.

Der Markt war vorhanden, ein kompetenter Schreiner ihres Vertrauens stand zwar nicht „Gewehr bei Fuß“, aber „Hobel in der Hand“ bereit und den Blick für das Material und das Gespür für das passende Design brodelte in Marleen Dübjohann.

Doch die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin wollte ihr Unternehmen auf eine solide Basis setzen und entwarf erst einen professionellen Firmen-Auftritt, bevor sie an den Markt ging. Das Logo mit dem kleinen Vogel, „der die Nähe zur Natur und Nachhaltigkeit symbolisieren soll“, hat sie selbst gemalt.

Und das Wortspiel im Namen „Hof Süßholz“ steht für „ein wohnliches Zuhause, das Holz als Material und über Möbel hinausgehende süße Geschenke und Accessoires.“

Denn die Designs von Marleen Dübjohann beziehen sich nicht nur auf den Möbelbereich. Neben den immer individuell für den Kunden auf Maß gefertigten Tischen, Bänken, Hockern, Regalen, Schränken und auch Badkonsolen sind auch nützliche Accessoires oder nicht alltägliche Geschenke im Angebot.

„Diese Schütten für Pfeffer, Salz, Öl und Gewürze sorgen durch ihr kastenartiges Design für Ordnung auf dem Tisch“, sprudelte es aus der 32-Jährigen heraus, die sich dabei sowohl den Einsatz im Privathaushalt als auch in der Gastronomie vorstellen kann. Denn auch das Café Mandala ihres Ehemanns Tobias ist komplett mit Bauholz-Interieur eingerichtet. Ideen für neue kreative Entwürfe fliegen der gebürtigen Grevenerin im täglichen Leben zu: „Wenn ich irgendetwas sehe, denke ich oft, das kann ich auch aus Bauholz machen und entwickle dann die Idee weiter.“

So entstanden beispielsweise Blumenkisten, Weinkühler oder auch Hundenäpfe. Und durch ihre eigenen Töchter ließ sich die Designerin zu einer Kindermöbel-Serie mit Kinderbetten (auch als Himmelbett), Regalen und Schreibtischen inspirieren, die unter dem Label „Lütten“ vermarktet wird. Gerade für Hochzeiten oder runde Geburtstage bietet die quirlige Unternehmerin besondere Ideen: „Eine Steele aus Bauholz mit Glas-Kubus oder eine Bank werden durch ein individuelles Branding zu einem Geschenk mit hohem Erinnerungswert.“

Für die Vermarktung von „Hof Süßholz“ nutzt Marleen Dübjohann ihre Online-Plattform („aber kein Online-Handel!“) sowie ihre Social Media Auftritte bei Facebook und Instagram. Anschauen und vor allem Anfassen kann man die Bauholzmöbel freitags und samstags im Schauraum oder bei den vorweihnachtlichen „Zwitscher-Events“, die Marleen Dübjohann gemeinsam mit ausgesuchten Ausstellern auch für den Sommer plant.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6466840?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker