Schachturnier
Kräftemessen junger Denksportler

Reckenfeld -

63 Kinder mit rauchenden Köpfen. Die kommen zusammen, wenn der Schachclub zum Turnier lädt.

Mittwoch, 13.03.2019, 09:05 Uhr aktualisiert: 13.03.2019, 09:10 Uhr
Die Schachpartien wurden zumeist in ruhigen Klassenräumen ausgetragen. Im Forum stärkten sich derweil die Besucher.
Die Schachpartien wurden zumeist in ruhigen Klassenräumen ausgetragen. Im Forum stärkten sich derweil die Besucher. Foto: Rosemarie Bechtel

Der Parkplatz gegenüber der Grundschule in Reckenfeld – voll besetzt. Der Grund: ein großes Schachturnier, ausgerichtet von den Schachfreunden Reckenfeld. „Wir machen das zum ersten Mal“, sagt Andre Röwekamp. „Dieser Wettkampf heute wurde speziell für Grundschüler ausgerichtet.“ Insgesamt 63 Kinder haben sich für den „Einsteiger Cup“ angemeldet, sechs davon kommen aus Reckenfeld. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Schachbezirk Münster, der mehrmals im Jahr im ganzen Münsterland Turniere für die unterschiedlichen Gruppen anbietet.

Aus Reckenfeld kommen die Zwillinge Max und Jan Kreimer (12). Sie haben vor gut eineinhalb Jahren mit dem Spiel begonnen. „Wir spielen auch zu Hause, ab und zu zusammen oder mit unserem Vater“, sagen die beiden. Sie sind über Freunde zu den Reckenfelder Schachfreunden gekommen. Tanel Uhrmann (11) ist schon gut fünf Jahre dabei und betont: „Ich mache aber auch noch anderen Sport, aber das hier macht viel Spaß.“ Chiara Börger (10) kam durch den schachbegeisterten Papa dazu. Sie wurde aber nicht „gedrängelt“, sondern fand beim Spiel mit Papa Andreas Spaß daran. An einem anderen Tisch sitzt Clara Lehmkuhl. Sie ist das zweite Mädchen, das Mitglied im Schachclub Reckenfeld ist. In Nebenraum spielt sie gerade eine Partie mit Karla Bulauski aus Telgte.

Viele Kassenräume wurden von den Schachfreunden Reckenfeld für das große Turnier hergerichtet. „So ein Turnier auszurichten, braucht schon einige Vor-und Nachbereitung. 32 Bretter wurden dafür in mehreren Klassenräumen aufgestellt. Und alle Kinder bekamen am Ende eine Medaille“, berichtet Andre Röwekamp. Er freut sich, dass die Frauen vieler Schachspieler („Leider haben wir keine Frauen in unserem Verein“) das gesamte Catering übernommen haben. Auch Denksport ist anstrengend, und so gibt es an langen Tisch Kuchen und Getränke.

Die Reckenfelder Schachfreunde würden sich freuen, weitere Spieler begrüßen zu können. Trainingszeiten sind freitags von 18 bis 19.30 Uhr für die Altersgruppe vier bis 18 Jahre im evangelischen Jugendheim sowie Seniorenschach, ebenfalls freitags ab 20 Uhr im katholischen Pfarrheim in Reckenfeld.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6466844?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker