Erstes Kinderfest der GreTa
Tageselternzeigen Präsenz

Greven -

Obwohl das Wetter unbeständig ist und sich die Sonne nur ab und zu zeigt, ist die Stimmung im Niederort ausgelassen. Kinder toben auf der Hüpfburg, präsentieren stolz die geschminkten Gesichter, balancieren über Matten und lassen sich Luftballontiere formen.

Sonntag, 05.05.2019, 19:55 Uhr aktualisiert: 08.05.2019, 16:08 Uhr
Die Ballontiere waren im Niederort gefragt.
Die Ballontiere waren im Niederort gefragt. Foto: pin

Zum Auftakt der bundesweiten Aktionswoche aller Tageseltern luden die Grevener Tageseltern zum ersten Kinderfest in den Niederort ein. Bürgermeister Peter Vennemeyer ist dankbar für die Arbeit der GreTa, die für Greven eine „große Bedeutung“ hat. Bettina Rosenthal, die erste Vorsitzende des Vereins, möchte mit dem Fest vor allem Aufmerksamkeit erregen. „Viele Menschen wissen nicht, dass wir professionell sind. Wir haben genauso einen Bildungsauftrag wie Kitas und Kindergärten“, sagt sie. Auch deshalb sei die Aktionswoche so wichtig für den Verein. Man habe die Chance, seine Angebote zu öffnen und Interessierte teilhaben zu lassen.

Später am Nachmittag ließen Kinder, Eltern, Großeltern und Tageseltern gemeinsam bunte Luftballons in den Himmel steigen.

Weitere Veranstaltungen in der Aktionswoche:

► Montag, 19.30 Uhr, in der Kulturschmiede, ein Vortrag zum Thema „Kein Zirkus mehr ums Essen – Moderne Ernährungserziehung für Familien“

► Dienstag, 10 bis 11 Uhr, Turnangebot für Eltern und Kinder (0-3) beim TVE (Kroner Heide 13)

► Mittwochvormittag, ein Sternmarsch mit den Tageskindern in der Grevener Innenstadt

► Freitag, von 10 bis 11.30 Uhr, „Lesen und Spielen mit Therapiehund Luna“ in der Stadtbücherei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6588773?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker