Neues Halbjahresprogramm voller Highlights
KI hat handverlesene Künstler gebucht

Greven -

Ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen für Kenner, aber auch solche, die sich an ein breites Publikum richten, hat die Kulturinitiative (KI) für das zweite Halbjahr zusammengestellt.

Mittwoch, 22.05.2019, 13:21 Uhr aktualisiert: 22.05.2019, 13:30 Uhr
KI-Aktive und Sponsoren-Vertreter präsentierten das Halbjahresprogramm.
KI-Aktive und Sponsoren-Vertreter präsentierten das Halbjahresprogramm. Foto: Oliver Hengst

KI-Vorsitzender nannte den Veranstaltungsreigen „ein sehr gutes Programm, ich würde sogar sagen: außergewöhnlich gut.“

Terminlich eigentlich noch zum ersten Halbjahr gehörend (30. Juni), taucht das Klassik-Open-Air dennoch im Flyer des zweiten Halbjahres auf. Dass es eines der Jahreshighlights der KI wird, steht wohl außer Frage. Der Vorverkauf läuft bereits.

Kabarett findet sich mehrfach im Programm wieder. Jochen Malmsheimer, bekannt aus Funk und Fernsehe, dürfte am 30. November das Ballenlager füllen. Thomas Philipzen taucht gleich zweimal im Programmheft auf. Am 13. September präsentiert er sein Solo-Programm. Am 3. und 4. Dezember kommt er zusammen mit Harald Funke und Jochen Rüther nochmal wieder: „Storno“ wird wieder ratzfatz ausverkauft sein. Die Kartennachfrage übersteigt das Angebot um das fünf- bis sechsfache. Die KI ist froh, das monatelang ausgebuchte Trio zumindest für einen Doppelpack nach Greven holen zu können. „Das Programm ist immer tagesaktuell“, weiß Christa Kleinwächter von der KI. Werner Jacobs ergänzt: „Sie haben viel Lokalkolorit drin. Echte Profis.“

Auch Musikfreunde erwartet im zweiten Halbjahr eine üppige Auswahl. Die WDR-Bigband mit dem Bundesjazzorchester (21. September) gilt ebenso als Highlight wie der ins Münsterland-Festival eingebettete Auftritt des Sinfonieorchesters Münster (12. Oktober). „Wildes Holz“ (15. November) und das WWB-Trio (14. Dezember) runden das Musik-Angebot ab. Ein Termin für die Kinder („Hille Pupille“ am 1. Dezember) darf erneut nicht fehlen.

Das Thiele-Neumann-Theater präsentiert am 18. Oktober Tucholskys „Ein Ehepaar erzählt einen Witz“. Christoph Tiemann und das Theater „Ex Libris“ beschließen mit „Christmas Carol“ am 22. Dezember das Jahr. Der Vorverkauf startet am 1. Juni („Storno“ an dem Tag ab 9 Uhr nur bei Greven Marketing und auf www.ki-greven.de). KI-Mitglieder können schon vor dem 1. Juni Karten reservieren.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6629876?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker