Kommentar: Pro
Ohne Zwang geht es nicht

Eigentlich ist die ganze Diskussion nicht zu verstehen. Allein der Name Fußgängerzone sagt doch schon alles. In dieser Zone sollen die Fußgänger unbeschwert sich aufhalten, sich die Schaufenster ansehen und das ein oder andere Schwätzchen halten können. Und das ohne irgendwelche Pkw oder Transporter, die mehr oder weniger schnell hupend durch die Straße fahren.

Mittwoch, 05.06.2019, 09:00 Uhr

Ganz speziell ist da die Alte Münsterstraße. Die wird tatsächlich von manchen Fahrern als Abkürzung genutzt, um den Kreisverkehr zu umgehen. Schrittgeschwindigkeit ist dabei, und bei vielen anderen Fahrten ein frommer Wunsch.

Und abends, wenn die Menschen draußen an den Kneipen ihr Bier trinken? Da sind oft die Taxen unterwegs. Oder sogar die ganz faulen und dreisten Zeitgenossen, die mal eben zum Geld abheben zur Commerzbank fahren. Das alles muss nicht sein, kann aber ohne Zwang nicht abgestellt werden.

Die Geschäfte in den Fußgängerzonen haben es schwer genug in der Konkurrenz zu Amazon und Co.. Da ist es wichtig, diese „Einkaufsstraßen“ attraktiver und sicherer zu machen. Das sind Fußgängerzonen nur ohne Autoverkehr, für Familien mit Kindern und für Senioren, die dann in aller Ruhe in ihrer Geschwindigkeit dort laufen können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6666132?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker