Antrag blieb erfolglos
Keine Förderung fürs Bürgerhaus – zunächst

Reckenfeld -

Die Stadt hat versucht, Fördermittel für das gewünschte Bürgerhaus in Reckenfeld zu bekommen – jedoch keinen Erfolg gehabt.

Freitag, 21.06.2019, 19:17 Uhr aktualisiert: 21.06.2019, 19:20 Uhr
In der alten Hauptschule soll ein Bürgerhaus eingerichtet werden.
In der alten Hauptschule soll ein Bürgerhaus eingerichtet werden.

Konkret geht es um das im Januar aufgelegt Förderprogramm „Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum“ des Landes NRW.

Anfang Mai sei „in Abstimmung mit den politischen Akteuren aus Reckenfeld“ ein Förderantrag gestellt worden, wie Bürgermeister Peter Vennemeyer kürzlich im Bezirksausschuss Reckenfeld berichtete. Aus ganz NRW seien 150 Bewerbungen eingereicht worden, nur 17 Projekte erhielten letztlich eine Förderzusage.“Wir sind mit unserer Bewerbung nicht zum Zuge gekommen“, bedauert Vennemeyer. Allerdings habe das Land angesichts der großen Nachfrage darauf hingewiesen, dass es im kommenden Jahr eventuell weitere Fördermöglichkeiten gebe. „Ich bin in da trotzdem skeptisch“, sagte Vennemeyer. Es gelte abzuwarten, welche Signale es aus Düsseldorf nach der Sommerpause gebe.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6710906?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker