Gianni Gregori seit 1981 Gelatieri in Greven
Eiskalte Leidenschaft

Greven -

Ein Familien-Unternehmen mit großer Tradition: Gianni Gregori bietet seit vielen Jahren unterschiedliche Eiskreationen an. Er freut sich über den persönlichen Kontakt zu seinen Kunden.

Dienstag, 02.07.2019, 21:42 Uhr aktualisiert: 02.07.2019, 22:00 Uhr
Gianni Gregori seit 1981 Gelatieri in Greven: Eiskalte Leidenschaft
Foto: Pia Weinekötter

Eiskugel für Eiskugel wandert mit geschickten Handgriffen in den hohen bunten Glaskelch, leckere Sahne und bunte Sirups kommen dazu. Den krönenden Abschluss bilden die frischen Melonen-, Kiwi- und Ananas-Stücke. Und schon hat Gianni Gregori wieder eine köstliche Eis-Kreation vor sich stehen. Wer dem gebürtigen Italiener dabei zusieht, bemerkt sofort die Leidenschaft, die in ihm für sein eiskaltes Metier brennt.

Schließlich hat er den Beruf des „Gelatieri“ von der Pike auf gelernt, bevor Gianni – wie ihn hier alle nennen – 1980 ins Münsterland kam und 1981 an der Martini-Straße seine eigene Eisdiele eröffnete. Die ersten Zeiten waren nicht einfach, doch Gianni ließ sich nicht beirren. Mit großer Energie hat er an zwei entscheidenden Dingen gearbeitet: „Anfangs hatten wir keine Terrasse, sondern nur die Plätze in der Eisdiele – deshalb haben wir draußen ein Holz-Podest für Tische und Stühle gebaut und hatten damit Grevens erste Außengastronomie“, erzählt der 62-Jährige stolz.

Der weitere Faktor seines Erfolgs in Greven: „Neben der Hygiene und den hochwertigen Zutaten sind hier vor allem die Freundlichkeit und der persönliche Kontakt wichtig.“ Viele seiner Kunden sind Stammkunden: „Wir leben mit den Menschen.“ So hat er in den nunmehr 38 Jahren nicht nur viele Kinder von ihrem ersten Gregori-Eis an aufwachsen sehen, sondern freut sich auch, wenn diese dann als Erwachsene mit ihren eigenen Kindern wieder „auf ein Eis“ zu ihm kommen.

Denn Greven ist mittlerweile ein Stück Heimat für ihn geworden. Und das nicht nur, weil der gebürtig aus dem malerisch zwischen Undine und Triest liegenden Dörfchen „Tiglio“ (auf Deutsch: Linde) stammende Gelatieri in Greven erst in der Lindenstraße und jetzt – „im Alter“ wie er augenzwinkernd meint – in der Alten Lindestraße wohnt.

Gemeinsam mit seiner Frau Aneta, seiner Tochter Simona und fünf Service-Kräften sorgt er dienstags bis sonntags von 10.30 bis 21.30 Uhr für die Eiskreationen. Und Giannis Tag ist sogar noch länger, da er jeden Morgen erst in den Keller geht und bis mittags das Eis herstellt: „Immer aus frischen Zutaten, wir verwenden beispielsweise echte Früchte und keinen Fruchtsirup.“

An heißen Tagen benötigt das Gregori-Eis-Team vom Klassiker Vanille acht bis 14 Behälter pro Tag. „Unser Renner Spaghetti-Eis, das es auf der Karte in vielen Variationen gibt, besteht aus Vanille-Eis, aber auch für Eis-Kaffee und Eis-Schokolade sowie für alle Fruchtbecher benötigen wir Vanille-Eis“, erklärt Gianni den hohen Verbrauch.

Bei derart langen Arbeitstagen und nur drei Monaten Winterpause wird Freizeit zum hohen Gut. Die wenige verbleibende Freizeit nutzt der begeisterte Quad-, Motorroller- und Mountain-Bike-Fahrer für Touren mit seinem Enkel Angelo. „Da auch gutes Personal immer schwieriger zu finden ist, haben wir im vergangenen Jahr unsere Öffnungszeiten um je eine halbe Stunde verkürzt und den Montag als Ruhetag eingeführt“, erklärt Gianni und fügt hinzu, „unsere Kundschaft hat das gut mitgemacht und zeigt großes Verständnis.“ Ein Wunsch blieb ihm bisher allerdings noch verwehrt: „Ich möchte in meiner italienischen Heimat in dem wunderschönen Ort Cividale del Friuli, der auch UNESCO-Weltkulturerbe ist und dessen Bild die Wand des Eid-Cafés ziert, einmal im Fluss baden.“ Doch dafür war es in der kurzen Winterpause des Eis-Cafés bisher immer zu kalt.

Trotzdem: Gianni winkt auf die Frage nach einem möglichen Ruhestand ab und meint augenzwinkernd „So lange es mir gut geht, bleibe ich.“ Dann nimmt er seinen Eisportionierer und bereitet die nächste Portion Spaghetti-Eis.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6744128?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker