Erster Spatenstich Kleintierzentrum
Fortschritt auf 1000 Quadratmetern

Greven -

Das Kleintierzentrum Greven zieht im kommenden Jahr um. An der Mergenthaler Straße wird zu Zeit ein neues Gebäude gebaut, in dem die Tierklinik dann doppelt so viel Platz hat wie in den jetzigen Räumen an der Bismarckstraße.

Dienstag, 02.07.2019, 22:42 Uhr aktualisiert: 02.07.2019, 23:00 Uhr
Anpacken: Auf gut 1000 Quadratmetern entsteht ein neues Kleintierzentrum mit vielen Möglichkeiten.
Anpacken: Auf gut 1000 Quadratmetern entsteht ein neues Kleintierzentrum mit vielen Möglichkeiten. Foto: Peter Beckmann

Mit Leidenschaft und Freude an der persönlichen Betreuung jedes Patienten geht das Kleintierzentrum Greven in die Zukunft – und doch steht eine große Veränderung an. Am 28. Juni erfolgte der Startschuss für die etwa einjährige Bauphase einer größeren, hochmodernen Praxis an der Mergenthalerstraße 2a. Mit dem ersten Spatenstich begann nach einer ausgiebigen Planung die zweite Phase des Neubauprojekts. In unmittelbarer Nähe der alten Räumlichkeiten finden Tiere und ihre Besitzer künftig neue Behandlungsräume mit modernster Technologie in heller und freundlicher Atmosphäre.

Der Neubau ist nötig, da das Kleintierzentrum nach über 25 Jahren aus den alten Räumlichkeiten herausgewachsen ist: Für die stetig steigende Anzahl an Patienten und für die Anschaffung zusätzlicher Technologien fehlt mittlerweile der Platz. Eine vorausschauende und zukunftssichere Planung ermöglicht auf dem neuen Grundstück auch spätere Kapazitätserweiterungen, beispielsweise für zusätzliche Behandlungsräume oder auch einen Hundespielplatz im Außenbereich.

Die Inhaberinnen des Zentrums, Dr. Andrea Böhmer, Dr. Eva Cordes, Melanie Möller und Dr. Ines Wienker, haben sich ohnehin bewusst für den neuen Standort in Greven entschieden – er liegt nur 1,5 km von der alten Praxis entfernt, bietet eine gute Verkehrsanbindung vom Schiffahrter Damm und den Komfort vieler Parkplätze.

Für Patienten noch bedeutender ist jedoch der technologische Fortschritt im neuen Kleintierzentrum. Die steigende Größe und Anzahl der Operationsräume ermöglicht die schnellere und gleichzeitige Durchführung unterschiedlichster Operationen. Darüber hinaus ergänzen moderne Diagnostikräume zur Computertomographie und Endoskopie sowie die Mög-lichkeit des intraoperativen Röntgens die medizintechnische Ausstattung der Klinik.

Wie gewohnt wird das Kleintierzentrum Greven auch am neuen Standort jeden Tag von 7 bis 22 Uhr dienstbereit sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6744130?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker