Richtfest bei LIS am Hansaring
Software-Schmiede wächst weiter

Greven -

Mit dem Einschlagen des symbolischen letzten Nagels durch Vorstand Hilmar Wagner hat die Logistische Informationssysteme AG (LIS) jetzt das Richtfest für ihr neues, drittes Bürogebäude am Hansaring gefeiert. Bereits Ende dieses Jahres sollen dort die ersten Entwickler und Programmierer einziehen.

Mittwoch, 03.07.2019, 18:25 Uhr aktualisiert: 03.07.2019, 18:50 Uhr
Mit dem Einschlagen des symbolischen letzten Nagels durch Vorstand Hilmar Wagner hat die Logistische Informationssysteme AG (LIS) das Richtfest für ihr neues Bürogebäude gefeiert.
Mit dem Einschlagen des symbolischen letzten Nagels durch Vorstand Hilmar Wagner hat die Logistische Informationssysteme AG (LIS) das Richtfest für ihr neues Bürogebäude gefeiert. Foto: Könning

Mit dem 2,4 Millionen Euro teuren Neubau reagiert der Hersteller für Transport-Management-Software auf den erhöhten Platzbedarf infolge gestiegener Auftragszahlen und Kundenanforderungen.

Auf einer Fläche von 1200 Quadratmetern werden künftig bis zu 40 Mitarbeiter Platz finden.

„Wir haben uns im Vorfeld für das Prinzip der kurzen Wege entschieden und ausschließlich regionale Baufirmen beauftragt. Jetzt zeigt sich, dass diese Entscheidung goldrichtig war: Wir liegen voll im Zeitplan“, zieht Hilmar Wagner, Vorstand der LIS AG, Zwischenbilanz.

Mit dem Neubau deckt das Unternehmen nicht nur den aktuellen Bedarf an Arbeitsplätzen, sondern schafft überdies die erforderlichen Kapazitäten für künftiges Wachstum. Ein wesentliches Kriterium neben der Arbeitsplatzergonomie spielt dabei der Umweltschutz. So wurde das Gebäude besonders energieeffizient geplant und erfüllt mit Fertigstellung den KfW-55-Standard.

Die Energieversorgung erfolgt größtenteils über eine Wärmepumpe sowie über eine auf dem Dach installierte Photovoltaik-Anlage. Rund 2,4 Millionen Euro investiert LIS in den Neubau und bekennt sich damit gleichzeitig zum Standort Greven. „Wir haben vor exakt 25 Jahren unseren Hauptsitz hier an den Hansaring verlegt und diesen Schritt nie bereut. Heute sind wir einer der größten deutschen Anbieter für standardisierte Logistik-Software“, so Wagner.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6746673?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker