Experten präsentieren in der St. Josef Grundschule ihr Wissen
„Fit“-Projekt lässt Gäste staunen

Greven -

Wie sehen unsere Straßen und das Auto der Zukunft aus, was lerne ich über die Kunst der chinesischen Sprache und Schriftzeichen und wofür braucht man den Bundestag? Fragen, mit denen sich Dritt- und Viertklässler ein Jahr lang vertiefend befasst haben.

Donnerstag, 04.07.2019, 18:01 Uhr aktualisiert: 04.07.2019, 18:30 Uhr
Experten-Schüler, Lehrkräfte und Besucher waren sich einig: Die Vorträge der Jungen und Mädchen waren für alle eine spannende Erfahrung.
Experten-Schüler, Lehrkräfte und Besucher waren sich einig: Die Vorträge der Jungen und Mädchen waren für alle eine spannende Erfahrung.

Sie haben am „Fit“-Projekt der St. Josef Grundschule teilgenommen, dem seit 2013 installierten Differenzierungsangebot für besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler.

Statt Mathe oder Deutsch zu büffeln, oder an einer anderen Unterrichtsstunde im Klassenverband teilzunehmen, forschten neun Kinder während des Schuljahres zu einem selbst gewählten Inhalt, setzten sich mit gezielten Fragestellungen auseinander und fassten ihre Ergebnisse in einer Expertenarbeit zusammen.

Diese stellten sie jetzt einem großen Publikum vor. Technisch top ausgestattet begeisterten die Schüler mit ihren Vorträgen.

Julia wollte gerne mehr über Diabetes herausfinden, Oskar beschäftigt sich gerne und intensiv mit Zahlen, Anna forschte zur Entstehungsgeschichte von Zeichentrickfilmen und machte mit einem Auszug aus dem „König der Löwen“ die Zuschauer neugierig auf den Film. „Jetzt höre ich auf, damit ich nicht die Spannung vorwegnehme“, rief sie ihren Zuhörern zu.

Einige Kinder zogen Interviewpartner zu ihrem Thema hinzu. So auch Nica, die Landrat Dr. Effing über den Bundestag und die Politik interviewte. Julian fuhr zur Ausstellung über Mobilität nach Dortmund, um sich über Fahrzeuge der Zukunft zu informieren.

Über die Zelle referierte Mattis, der sich eigens im UKM eine eigene Zelle aus der Nase entnehmen ließ. Planeten und Sterne standen im Mittelpunkt von Kilians Arbeit, während die Besucher von Viktoria aus der dritten Klasse sehr viel über die Entstehung des Buchdrucks erfuhren.

Nicht nur die per Power-Point vorgeführten und fast frei vorgetragenen Inhalte waren überzeugend, auch die beiläufig erworbenen zusätzlichen Kompetenzen der Kinder, die sich bemerkbar machten, erfüllten die begleitenden Lehrerinnen Monika Wiesmann und Lena Burg mit Stolz. Die Schüler überzeugten auch das kräftig applaudierende Publikum, zu dem auch der Erste Beigeordnete Cosimo Palomba sowie der Direktor des Gymnasiums, Dr. Volker Krobisch, gehörten.

Schulleiterin Anne Sprakel dankte den Schülern, die nach großartiger Anstrengung zu beachtlichen Ergebnissen gekommen und an ihren Aufgaben weiter gewachsen waren. „Ihr habt uns heute bereichert. Das war heute sehr beeindruckend, was ihr gezeigt habt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6749005?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker