Radfahren in der Fußgängerzone?
Die Meinungen sind gespalten

Greven -

Fahrrad fahren in der Fußgängerzone? In Greven ist das verboten. Aber: Was denken die Grevener darüber? In einer online-Umfrage wird klar, dass die Grevener da in zwei Lager einzuordnen sind.

Dienstag, 06.08.2019, 09:15 Uhr aktualisiert: 06.08.2019, 09:20 Uhr
In einigen Städten ist es erlaubt, in Greven verboten: Fahrrad fahren in der Fußgängerzone.
In einigen Städten ist es erlaubt, in Greven verboten: Fahrrad fahren in der Fußgängerzone. Foto: Ulrich Gösmann

Auf die Frage, ob das Radfahren in der Fußgängerzone erlaubt sein soll, antworteten 49 Prozent derjenigen, die abgestimmt haben, mit nein. Nur 19 Prozent waren dafür, weitere 32 Prozent befürworteten eine Freigabe der Räder außerhalb des Marktplatzes.

In den Kommentaren bei Facebook in der Greven Gruppe war die Ablehnung noch deutlicher. Kaum jemand sprach sich für die Freigabe der Fußgängerzone für Radfahrer aus. „In einer Fußgängerzone möchte ich als Fußgänger nicht von einem Radfahrer umgemäht werden“, schreibt eine Userin. „Außerdem finde ich es schön, wenn es Bereiche gibt in welchen mal keine Fahrzeuge unterwegs sind. Auch für kleine Kinder ist es deutlich entspannter.“ Und ein anderer User bringt es auf den Punkt. „Ich finde, es heißt nicht umsonst Fußgängerzone. Wer mit dem Rad tagsüber da durch muss, der kann absteigen und das Rad schieben.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6829555?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker